Klimaanlagen

Das Einmaleins der Öffi-Klimaanlagen: Hier finden Sie alles zum Thema Kühlen, Heizen, Lüften in den Öffis!

Schon drei von vier Fahrten sind klimatisiert - Tendenz steigend!

Insgesamt dürfen Sie sich in den Wiener Öffis über einen Klimatisierungsgrad von 75 Prozent freuen. Das heißt: Drei von vier Mal sind Sie in den Öffis klimatisiert unterwegs! 

Am "coolsten" fahren Sie in unseren Bussen und in der U6: Hier ist bereits jede Fahrt klimatisiert.

In den Linien U1 bis U4 sind Sie zwei von drei Mal "mit Klima" unterwegs. Bei der Straßenbahn ist jede zweite Fahrt klimatisiert. 

Die nicht klimatisierten Silberpfeile (sie sind auf den Linien U1 bis U4 im Einsatz) und die Hochflur-Straßenbahnen werden schrittweise durch neue, serienmäßig klimatisierte Modelle ersetzt (X-Wagen bzw. Flexity).

  • Öffis zu kühlen ist eine Herkules-Aufgabe

    Wo viele Menschen zusammenkommen, gibt es viele Meinungen. Die Temperatur-Wünsche unserer Fahrgäste reichen von "einmal große Eiszeit" bis zu "abdrehen, ich friere". Eine Lösung zu finden, die für alle passt, ist schlicht unmöglich.

    Abgesehen davon gibt es noch andere Faktoren, die die Klimatisierung öffentlicher Verkehrsmittel zu einer großen Herausforderung machen. Die wichtigsten stellen wir hier vor.

    Kühlen bei geöffneten Türen oder warum der Vergleich mit dem Auto hinkt

    Viele fragen, warum wir unsere Bims nicht besser kühlen. Das könne ja nicht so schwer sein, wo es doch auch ihre Auto-Klimaanlage schaffe.

    Nun, wie Sie sicherlich wissen, funktionieren Klimaanlagen am besten in geschlossenen Räumen. Und genau deshalb hinkt der Vergleich mit dem Auto: Denn während bei einer Fahrt im privaten PKW die Türen üblicherweise geschlossen bleiben und nur wenige Personen mitfahren, werden bei der Bim alle paar Minuten die Türen für den Fahrgastwechsel geöffnet. Dabei kommt warme Luft herein, die kühle Luft entweicht – ein "No go" für eine Klimaanlage, aber harter Alltag in den Öffis!

    Außerdem befinden sich in der Bim viele Menschen, die Wärme abgeben. Und da Straßenbahnen an der Oberfläche unterwegs sind und der Sonne eine große Angriffsfläche bieten, heizen sie sich ziemlich stark auf, was die Leistung der Klimaanlage nochmals erschwert.

    Sie sehen also: Öffi-Klimaanlagen haben's ganz schön schwer!

    Unsere Klimaanlagen lüften, heizen und kühlen 365 Tage im Jahr

    Viele Fahrgäste fragen, wann wir unsere Klimaanlagen einschalten. Die Antwort ist einfach: Sie sind IMMER eingeschaltet, das ganze Jahr. Es gibt keine bestimmte Temperatur oder einen „Tag X“, an dem wir sie ein- oder ausschalten.

    Warum ist das so? Weil die Klimaanlagen lüften, heizen oder kühlen – je nach Bedarf. Und woher weiß die Klimaanlage, ob und wie stark sie kühlen soll? Das bestimmt das Steuergerät. Und das funktioniert so:

    Das Steuergerät bestimmt die Temperatur, nicht unsere FahrerInnen/LenkerInnen

    Innen und außen am Fahrzeug sind Sensoren angebracht, die die Temperatur messen. Sie schicken die Daten an das Steuergerät, das berechnet, wie stark die Anlage heizen oder kühlen soll (oder lüften, wenn keines von beiden erforderlich ist).

    Zwischen etwa 18°C und 25°C lüftet die Klimaanlage, über ca. 25°C kühlt sie, und unter ca. 18°C heizt sie. Das gilt für alle Jahreszeiten und für alle Fahrzeuge, in denen es eine Klimaanlage gibt (Bus, Bim, U-Bahn).

    Unsere FahrerInnen/LenkerInenn können die Temperatur nicht steuern ("kälter/wärmer drehen"), das macht die Klimaanlage vollautomatisch.

    Wir kühlen so stark wie nötig und so umweltfreundlich wie möglich

    In der warmen Jahreszeit fragen viele Fahrgäste, warum unsere Klimaanlagen nicht stärker kühlen. Das liegt zum einen an den technischen Gegebenheiten und zum anderen daran, dass wir die Gesundheit unserer Fahrgäste und unsere Umwelt schützen wollen.

    Unsere Klimaanlagen sind so groß und so schwer, wie es die Konstruktion unserer Fahrzeuge zulässt. Entsprechend dieser Dimension können sie die Temperatur im Fahrgastraum um ein paar Grad absenken.

    Um stärker zu kühlen, bräuchten wir viel größere Geräte. Die hätten aber auf unseren Fahrzeugen keinen Platz und sie wären zu schwer. Außerdem würden sie wesentlich mehr Kühlmittel brauchen, was wiederum die Umwelt stark belasten würde, und das wollen wir vermeiden – auch weil große Temperaturunterschiede für den menschlichen Körper nicht gesund sind.

  • Welche Fahrzeuge sind klimatisiert?

    All unsere Busse und alle Züge der U6 sind bereits zu 100 Prozent klimatisiert, hier sind Sie also immer "cool" unterwegs. Bei der Straßenbahn sind der Flexity und die jüngere ULF-Generation serienmäßig mit einer Klimaanlage ausgestattet. Auf den U-Bahn-Linien U1 bis U4 sind alle modernen V-Züge serienmäßig klimatisiert. 

    Die älteren Hochflurmodelle der Straßenbahn und die Silberpfeile haben keine Klimaanlage. Die Type E wird durch den Flexity ersetzt, die Silberpfeile durch den X-Wagen. Diese neuen Modelle sind selbstverständlich serienmäßig klimatisiert.

    Lifehack: "Klima"-Fahrzeuge auf einen Blick erkennen

    Viele Fahrgäste möchten wissen, wie sie "auf einen Blick" erkennen können, ob eine Bim oder U-Bahn klimatisiert ist. Wir haben da ein paar Tipps für Sie:

    U-Bahn

    Auf den Linien U1 bis U4 sind alle V-Züge klimatisiert. Sie erkennen Sie von außen an dem roten "Streifen"; innen sind sie durchgängig begehbar.

    Bei der U6 müssen Sie nicht mehr lange überlegen: Im Zuge des Cooling-Pakets für die U6 haben wir alle Züge der ersten Generation, die nicht serienmäßig klimatisiert waren, mit neuen Klimageräten ausgestattet. Sie können nicht nur heizen und lüften, sondern auch kühlen. Somit sind Sie in der U6 ab sofort immer angenehm kühl unterwegs!

    Die älteren Silberpfeile haben keine Klimaanlage. Sie werden ab 2020 schrittweise durch den X-Wagen ersetzt, der selbstverständlich serienmäßig klimatisiert ist. 

    Straßenbahn

    Ein ULF ist klimatisiert, wenn:

    • Innen: direkt über den Sitzen Luftdüsen sind ("Streifen" an der Decke, siehe Bild). Die Leuchten sind in der Mitte der Decke angebracht.
    • Außen: alle Leuchten und Blinker des Fahrzeugs rund sind.

    Auch in einem klimatisierten ULF kann die Klimaanlage einmal defekt sein. Wenn Sie glauben, dass das der Fall ist, sagen Sie bitte der/dem FahrerIn Bescheid.

    Ein ULF hat keine Klimaanlage, wenn:

    • An den Fenstern Lüftungskiemen sind und man die Schiebefenster öffnen kann.
    • Über den Sitzen Leuchten sind, keine Luftdüsen.

    Die älteren Bims ohne Klimaanlage werden schrittweise durch neue, serienmäßig klimatisierte Modelle ersetzt.

  • Wir sind Greener Linien: so kühl wie nötig, so umweltfreundlich wie möglich

    In Zeiten des Klimawandels werden auch die Sommer in Wien immer wärmer. Daher kaufen die Wiener Linien schon seit vielen Jahren nur mehr Fahrzeuge mit Klimaanlage. 

    Da uns die Umwelt sehr am Herzen liegt, achten wir auch bei der Klimatisierung unserer Fahrzeuge darauf, die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten. Das betrifft vor allem den Einsatz von Kühlmitteln, den wir so gering wie möglich halten. 

    Außerdem wirtschaften wir nachhaltig. Unsere Schienenfahrzeuge haben eine sehr lange Lebensdauer, sie sind 30 Jahre und mehr für uns im Einsatz. Wir können voll funktionsfähige Fahrzeuge nicht einfach wegwerfen, weil sie keine Klimaanlage haben. Daher dauert die Umstellung auf "Klima" bei Bim und U-Bahn etwas länger als bei den Bussen. 

    Da aber selbstverständlich alle neuen Fahrzeuge serienmäßig klimatisiert sind, wächst der Anteil "mit Klima" ständig.  

  • U6 als erste U-Bahn-Linie vollständig klimatisiert

    Im Zuge unserer "Cooling"-Maßnahmen für die U6 haben wir die ältere, nicht serienmäßig klimatisierte Generation mit Klimaanlagen ausgerüstet, die heizen UND kühlen. Die Wiener Linien haben vier Millionen Euro in das Cooling-Paket investiert. Außerdem wurden alle U6-Züge mit Sonnenschutzfolien ausgestattet, die die Temperatur im Zug um bis zu 4°C senken. Sie werden die Leistung der Klimaanlage auch weiterhin unterstützen.

Häufige Fragen, Blog

Hier haben wir die häufigsten Fragen unserer Fahrgäste und unsere Antworten für Sie gesammelt.

Wenn Sie noch mehr wissen wollen, lesen Sie doch unseren Klimaanlagen-Blog, da finden Sie mehr Information, Filme und Fotos!

Wiener Linien Kunden Center

Erdbergstraße 202
1030 Wien
U3 Station Erdberg

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch: 08:00-15:00 Uhr
Donnerstag: 08:00-17:30 Uhr
Freitag: 08:00-15:00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag: geschlossen

Online seit: 15. Januar 2021