Jahreskarte WIEN

Die Jahreskarte ist Ihr Ticket für 365 Tage mobile Freiheit in ganz Wien! Fahren Sie wann, wo und so lange Sie wollen, ab 1 Euro pro Tag. Für noch mehr Klimaschutz gibt es die Jahreskarte nun auch als rein digitales Ticket, also ohne Plastikkarte.

Gewinnspiel: Auf Plastikkarte verzichten und coole Preise gewinnen

Sie haben kürzlich eine Jahreskarte Digital im WienMobil Ticketshop gekauft und verzichten damit auf die Plastikkarte? Danke für Ihren aktiven Beitrag zum Klimaschutz! Nehmen Sie jetzt am Gewinnspiel teil und sichern Sie sich die Chance auf coole Preise. Im Lostopf warten trendige E-Bikes, Ski- und Wellnessurlaube, Smartphones und eine exklusive U2xU5 Baustellenführung!

Alle Infos und teilnehmen

Die Jahreskarte WIEN auf einen Blick:

Die Jahreskarte WIEN gilt ab dem ersten Tag des gewählten Monats 365 Tage lang in allen öffentlichen Verkehrsmitteln in der Kernzone Wien. Sie berechtigt zu beliebig vielen Fahrten mit U-Bahn, Straßenbahn und Bus (ausgenommen spezielle Schnellbuslinien), der Schnellbahn (ÖBB) und der Badner Bahn (bis Vösendorf-Siebenhirten).

Die Jahreskarte gilt nicht in Zügen der WESTbahn, im City Airport Train (CAT), für Flughafen-Schnellverkehre und touristische Mobilitätsangebote.

1. Jahreskarte Digital: Die klimafreundliche Variante ohne Plastik-Scheckkarte kaufen Sie online im WienMobil Ticketshop (Web oder App). Sie ist ein rein elektronisches Ticket und wird ausschließlich in der WienMobil App angezeigt. Die Jahreskarte Digital kann nicht als Plastikkarte ausgestellt oder ausgedruckt werden. Um die Jahreskarte Digital zu kaufen, brauchen Sie ein Kundenkonto im WienMobil Ticketshop. Dazu müssen Sie sich einmalig registrieren und Ihre persönlichen Daten eingeben. Anschließend verwalten Sie Ihre Jahreskarte eigenständig online, einschließlich Weiterbezug, Änderung Ihrer Daten oder Kündigung. 

2. Alternativ ist die Jahreskarte als Scheckkarte weiterhin erhältlich. Sie können Sie an einem unserer Standorte oder im WienMobil Ticketshop kaufen. Dafür bringen Sie bitte ein aktuelles Passfoto und einen amtlichen Lichtbildausweis mit. Die Jahreskarte als Scheckkarte kann auch weiterhin in der WienMobil App angezeigt werden. Bestellformular Jahreskarte WIEN herunterladen (PDF)

Die Jahreskarte ist personalisiert, das heißt, sie ist auf eine bestimmte Person ausgestellt. Daher ist sie nicht übertragbar

Personen, die das 65. Lebensjahr vollendet haben, können die Jahreskarte WIEN zum ermäßigten Preis kaufen.

1. Jahreskarte ist eine Scheckkarte aus Plastik:

Die Jahreskarte wird mittels Einmalzahlung zur Gänze im Voraus bezahlt: 

  • Bezahlung mittels Zahlschein oder Überweisung bis zum 15. des letzten Gültigkeitsmonats. Die neue Jahreskarte wird nach Eingang des Gesamtbetrages zugesandt. 
  • Weiterbezug durch Bezahlung in einer Info- und Ticketstelle

Die Jahreskarte wird mittels SEPA-Lastschriftverfahren bezahlt (monatliche oder jährliche Abbuchung): 

Wird die Jahreskarte nicht einen Monat vor Ablauf der Gültigkeit schriftlich gekündigt, kommt für weitere zwölf Monate ein neuerliches Vertragsverhältnis zustande. Darauf wird der*die Jahreskarteninhaber*in bzw. Fremdzahler*in mindestens sechs Wochen vor Ablauf der Gültigkeitsdauer schriftlich von den Wiener Linien GmbH & Co KG (Jahreskarte für die Kernzone Wien) bzw. der VOR GmbH (Jahreskarten für die Region oder Region in Kombination mit Wien Kernzone bzw. Wien Regionalverkehr) gesondert hingewiesen. Allfällige Tarifanpassungen werden erst im Falle des Weiterbezugs der Jahreskarte wirksam. Der Abbuchungsbetrag wird in diesem Fall den geänderten Tarifen angepasst.

2. Jahreskarte ist eine Jahreskarte Digital:

Die Jahreskarte Digital wird vom*von der Besitzer*in selbständig online verwaltet. Der*die Besitzer*in führt den Weiterbezug selbständig online über das Kontextmenü durch.

1. Sie haben eine Scheckkarte:

So können Sie Ihre Daten ändern:

2. Sie haben eine Jahreskarte Digital:

Änderungen der Daten, die Sie bei der Bestellung bekanntgegeben haben (z.B. Name, Meldeadresse), führen Sie als Besitzer*in selbständig online durch. Alternativ senden Sie die Änderung per E-Mail an kundendialog@wienerlinien.at und fügen die entsprechenden Nachweise bei (z.B. Heiratsurkunde, Meldezettel).

1. Sie haben eine Scheckkarte:

Kündigung mit Ablauf

Wenn Sie Ihre Jahreskarte einmalig im Voraus bezahlen, endet Ihr Vertragsverhältnis mit dem Gültigkeitsende Ihrer Jahreskarte. Wenn Sie nach Ende der Gültigkeit keine neue Jahreskarte mehr möchten, brauchen Sie also nichts zu tun. 

Wenn Sie Ihre Jahreskarte mit Abbuchung vom Konto bezahlen und nach Gültigkeitsende Ihrer bestehenden Karte keine neue Jahreskarte mehr möchten, teilen Sie uns bis spätestens einen Monat vor Ende der Gültigkeit mit, dass Sie mit Ablauf (also mit Ende der Gültigkeit Ihrer bestehenden Jahreskarte) kündigen möchten. Ihr Abonnement wird dann mit Ende der Gültigkeit kostenlos beendet.

Kündigung vor Ende der Laufzeit

Die Jahreskarte kann jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu jedem Monatsletzten durch nachweisliche Rückgabe der Karte gekündigt werden. 

Wenn Sie Ihren Vertrag vor Ende der Laufzeit kündigen, verrechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 22 Euro und Sie müssen Ihre Jahreskarte zurückgeben.

Wurde zum Zeitpunkt der Kündigung die Abbuchung bei der Bank bereits in Auftrag gegeben, dann wird der Betrag im Folgemonat zurückerstattet.

Zahlungsabbruch: Ein Widerruf des Einziehungsauftrages sowie eine Auflassung des Abbuchungskontos ohne vorhergehende Kündigung der Jahreskarte berechtigen die Wiener Linien, den Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen und die Karte zurückzufordern. Die Abbuchung von Beträgen auszusetzen ist gleichfalls nicht möglich.

Zur Kündigung können Sie Ihre Karte an einem unserer Standorte abgeben oder die Jahreskarte nachweislich per Post an folgende Adresse schicken:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Abteilung  Vertrieb und Beratung
Erdbergstraße 202, 1030 Wien

Kündigung durch Dritte

Eine Kündigung vor Ende der Laufzeit durch Dritte (also Personen, die nicht Vertragspartner*in sind) ist möglich, wenn eine entsprechende Vollmacht des *der Jahreskartenbesitzer*in vorliegt und die bevollmächtigte Person die Jahreskarte an die Wiener Linien retourniert. 

Wie erteile ich eine Vollmacht?

2. Sie haben eine Jahreskarte Digital:

Die Jahreskarte Digital wird vom Besitzer*der Besitzerin komplett eigenständig verwaltet. Das heißt, Sie führen auch die Kündigung selbst online im Kontextmenü durch.

Wenn Sie Ihre Jahreskarte verlieren oder sie gestohlen wurde, können wir Ihnen gegen eine Gebühr von 10 Euro eine Ersatzkarte ausstellen. Dafür brauchen wir von Ihnen eine behördliche Verlust- oder Diebstahlsanzeige. Alternativ können Sie Ihre Jahreskarte auch in der WienMobil App anzeigen lassen – damit ersparen Sie sich die Bearbeitungsgebühr und die Vorlage der Verlust- oder Diebstahlanzeige.

Sie haben Ihre Jahreskarte nicht online gekauft? Dann brauchen Sie ein Konto im WienMobil Ticketshop und die WienMobil-App und müssen Ihre Jahreskarte mit dem Online-Konto verknüpfen. 

Hier können Sie die App kostenlos herunterladen:

WienMobil App für Android   WienMobil App für iOS

Jahreskarte Digital: keine Plastikkarte, mehr Klimaschutz

Als aktive Klimaschützerin bieten wir Ihnen eine umweltfreundliche Alternative zur Scheckkarte aus Plastik an: die Jahreskarte Digital. Als rein elektronisches Ticket wird die Jahreskarte Digital in der WienMobil App angezeigt und ist ausschließlich online im WienMobil Ticketshop (Web und App) erhältlich. Es wird keine Plastikkarte ausgestellt und sie kann nicht ausgedruckt werden. Der*die Besitzer*in verwaltet das Ticket eigenständig online. 

Mit der neuen Jahreskarte Digital genießen Sie alle Vorteile der klassischen Jahreskarte, leisten aber einen noch größeren Beitrag zum Klimaschutz, da das digitale Ticket ohne Plastikkarte und ohne Transportwege auskommt. Willkommen in Wiens bester klimafreundlicher Fahrgemeinschaft!

Wiener Linien Kundendialog

  • Sie haben Fragen zu Ihrem Ticket? Sie wurden ohne gültigen Fahrschein angetroffen und müssen eine Mehrgebühr leisten? Sie haben Fragen oder Probleme beim Online-Ticketkauf? Ein Lob, eine Beschwerde oder eine Anregung? Welches Anliegen auch immer Sie haben: Wir kümmern uns gerne darum!

Kontakt