viele Bauarbeiter legen in der Nacht neue Straßenbahngleise

Schwerpunkt unserer Modernisierungen: Erneuerung von Schienen und Weichen

Wien hat das sechstgrößte Straßenbahn-Netz der Welt. Pro Tag fahren fast 500 Straßenbahnen und knapp 170 U-Bahnen mit rund 2 Millionen Fahrgästen auf unseren Gleisen, dabei legen sie täglich über 100.000 Kilometer zurück. Das ist eine enorme Belastung für die Infrastruktur. Die intensive Nutzung hinterlässt ihre Spuren und erfordert entsprechende Maßnahmen. Mit der Modernisierungsoffensive legen wir einen starken Fokus auf die Erneuerung bestehender Gleise und Weichen.
Gleisbauarbeiter bauen bei Nacht neue Schienen ein
Nächtlicher Einsatz: Erneuerung von Straßenbahngleisen

Wo es möglich ist, arbeiten wir in der betriebslosen Zeit oder planen die Arbeiten so, dass sie den Betrieb nicht beeinträchtigen. 

100 Baustellen, nur wenige beeinträchtigen den Betrieb

2024 führen die Wiener Linien an rund 100 Stellen Modernisierungsarbeiten durch. Vom Großteil der Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten bemerken unsere Fahrgäste wenig bis nichts, da wir in der betriebslosen Zeit arbeiten oder die Arbeiten so planen, dass sie den Betrieb nicht beeinträchtigen. Daher wird lediglich ein Viertel der Maßnahmen für die Fahrgäste spürbar sein, weil es zu Einschränkungen kommt. 

2024 und 2025 modernisieren die Wiener Linien im Straßenbahn-Netz knapp 20 Kilometer Gleis und 100 Weichen. Allein im Jahr 2024 erneuern wir 53 Weichen und knapp 9 Kilometer Gleis - das entspricht dem Fußweg von der Staatsoper bis Alterlaa. 2025 könnte man mit den neu verlegten Gleisen die 11 Kilometer lange Gehdistanz vom Donauturm bis nach Schönbrunn zurücklegen. Allein in die Erneuerung der Straßenbahngleise investieren die Wiener Linien in den kommenden beiden Jahren 76 Millionen Euro.

Arbeiten in der betriebslosen Zeit lassen nur punktuelle Verbesserungen zu

Eine große Zahl unserer Gleisarbeiten findet in der Nacht nach Betriebsschluss oder auch während des laufenden Betriebs statt. Auch die Ferien nutzen die Wiener Linien häufig für Erneuerungen. Die begrenzte Zeitspanne außerhalb des laufenden Betriebs lässt jedoch nur punktuelle Verbesserungen zu. 

Dagegen bringen Großbaustellen, die mit anderen Dienststellen der Stadt Wien umgesetzt werden - zum Beispiel großflächige Gleistausche, Untergrund-Erneuerungen oder Tunnelträgersanierungen - zwar kurzfristig Einschränkungen mit sich, dafür werden aber ganze Straßenabschnitte fit für die Zukunft gemacht.

Klarer Vorteil: Umfassende Modernisierungen bringen deutlich spürbare Verbesserungen für Fahrgäste, Anrainer*innen haben nur einmal eine Baustelle vor der Tür und profitieren im besten Fall von der Umgestaltung. Sowohl im Sinne der Effizienz als auch der Wirtschaftlichkeit erfordern manche Bauarbeiten daher Linienteilungen, Umleitungen oder Kurzführungen – Einstellungen ganzer Linien sind die absolute Ausnahme. Diese Arbeiten werden, soweit es möglich ist, in den Ferienzeiten durchgeführt.

U-Bahn Modernisierungen 2024:

Im März erneuern die Wiener Linien die Stellwerke auf der U2-Strecke zwischen Schottentor und Praterstern, damit die U-Bahn den Betrieb bis Oper, Karlsplatz wieder aufnehmen kann. 

Einschränkungen: U2 kurzgeführt, fährt nur bis Praterstern

Die U2 fährt nur zwischen Seestadt und Praterstern. Der Streckenabschnitt zwischen Praterstern und Schottentor ist gesperrt. 

Dauer: zwei Wochenenden im März

  • 2. März (00:30 Uhr) bis 4. März (04:00 Uhr)
  • 16. März (00:30 Uhr) bis 18. März (04:00 Uhr)

Bitte weichen Sie auf diese Linien aus:

  • U1, U4, S-Bahn, 1, 2, 5, 71, U2Z
  • Die Linien 71 und U2Z sind bis Praterstern verlängert.

Grafik ansehen

Im März erneuern die Wiener Linien zwischen Schottenring und Schwedenplatz Weichen. 

Einschränkungen: U4 geteilt, fährt nicht zwischen Schwedenplatz und Schottenring

Die U4 kann zwischen Schottenring und Schwedenplatz nicht fahren. Sie verkehrt nur zwischen Heiligenstadt und Schottenring sowie zwischen Schwedenplatz und Hütteldorf.

Dauer: 

23. März (00:30 Uhr) bis 2. April (04:00 Uhr)

Bitte weichen Sie auf diese Linien aus: 

  • 1, 71, U2Z
  • Die Linie 71 ist bis Schwedenplatz verlängert.

Grafik ansehen

Im Mai bauen die Wiener Linien in der Wendeanlage Leopoldau neue Weichen ein. 

Einschränkungen: 

Die Stationen Großfeldsiedlung und Leopoldau können nur auf einem Gleis eingehalten werden. Dadurch kann nur jeder zweite Zug über Kagraner Platz  hinaus bis Leopoldau fahren. Die Intervalle sind im betroffenen Abschnitt gedehnt.

Alternative: Bitte steigen Sie in den Folgezug um, um bis Leopoldau weiterzufahren. 

Dauer der Einschränkung: 

1. Mai (22:00 Uhr) bis inklusive 5. Mai 2024

Im Mai erneuern die Wiener Linien zwischen Schottenring und Friedensbrücke Weichen. 

Einschränkungen: U4 fährt nicht zwischen Schottenring und Friedensbrücke, Linie 71 kurzgeführt

  • Die U4 kann zwischen Schottenring und Friedensbrücke nicht fahren. An ihrer Stelle ist die Ersatz-Straßenbahnlinie E4 auf der Strecke der Linie D unterwegs (Nußdorf - Börse - Ring - Station Schottenring). 
  • Die Linie 71 macht Platz für die Ersatzlinie E4 und ist kurzgeführt. Sie verkehrt nur zwischen Kaiserebersdorf und Schwarzenbergplatz.

Dauer: zwei Wochenenden im Mai

  • 9. Mai (00:30 Uhr) bis inklusive 12. Mai 2024
  • 18. Mai (00:30 Uhr) bis inklusive 20. Mai 2024

In den Sommerferien setzen die Wiener Linien die Sanierung der Tunnelträger beim Franz Josefs Kai fort.

Einschränkungen: 

Die U4 fährt nicht zwischen Schwedenplatz und Schottenring. 

Dauer der Einschränkung: 

1. Juli bis inklusive 1. September 2024

Alternativen: 

Die Linien 71 und U2Z sind bis Schwedenplatz verlängert.

Im Oktober erneuern die Wiener Linien Reparaturen die Wendeanlage in Heiligenstadt.

Einschränkungen: U4 kurzgeführt bis Spittelau; Pendelzug Spittelau-Heiligenstadt

Die U4 fährt nur zwischen Hütteldorf und Spittelau im gewohnten Betrieb. Zwischen Spittelau und Heiligenstadt verkehrt ein Pendelzug, der auf einem Gleis hin- und herfährt.

Dauer der Einschränkungen:

7. bis inklusive 30. Oktober 2024

Anfang November erneuern die Wiener Linien Weichen in Heiligenstadt.

Einschränkungen: U4 kurzgeführt bis Spittelau; Ersatzstraßenbahn E4

Die U4 ist kurzgeführt, sie kann nur zwischen Hütteldorf und Spittelau fahren. Zwischen Augasse und Nußdorf ist die Ersatz-Straßenbahnlinie E4 unterwegs.

Dauer der Einschränkung:

31. Oktober (00:30 Uhr) bis inklusive 3. November 2024

Im November und Dezember erneuern die Wiener Linien die unterirdische Brücke über den Alserbach, die noch aus der Zeit von Otto Wagner stammt.

Einschränkungen:

Das Gleis in Richtung Heiligenstadt ist gesperrt. Die U4 kann die Station Friedensbrücke nur im Gleiswechselbetrieb einhalten. 

Dauer der Einschränkung:

4. November bis 17. Dezember 2024


Straßenbahn Modernisierungen 2024 und 2025

Grafik der Straßenbahn Modernisierungen 2024
Grafik: Straßenbahn-Modernisierungen 2024
Hier modernisieren wir 2024 das Straßenbahn-Netz für Sie.
Grafik der Straßenbahn Modernisierungen 2025
Grafik: Straßenbahn-Modernisierungen 2025
Hier modernisieren wir 2025 das Straßenbahn-Netz für Sie.

Straßenbahn Modernisierungen 2024:

Im März erneuern die Wiener Linien die Straßenbahn-Gleise in der Kreuzgasse auf Höhe der Sommarugagasse im 18. Bezirk. 

Einschränkungen: 

  • Linie 9: Die Linie 9 ist kurzgeführt, sie fährt zwischen Westbahnhof und Rosensteingasse.
  • Linie 42: Die Linie 42 ist eingestellt. An ihrer Stelle ist der Ersatzbus 42E unterwegs. 

Dauer:

11. März 2024 (04:00 Uhr) bis 30. März 2024 (04:00 Uhr)

Bitte weichen Sie auf diese Linien aus:

  • Ersatzbus 42E
  • U6, S45
  • 40, 41, 43
  • 10A

Grafik ansehen

Von Anfang April bis voraussichtlich Anfang November 2024 erneuern die Wiener Linien die Straßenbahn-Gleise in der Wiedner Hauptstraße. Die Erneuerung der Gleise wird für die Umgestaltung der Wiedner Hauptstraße zum klimafitten Grätzl genutzt. 

Einschränkungen:

  • Linie 1: Die Linie 1 ist zwischen Oper, Karlsplatz und Kliebergasse umgeleitet über die Strecke der Linien D und 18 unterwegs.
  • Linie 62: Die Linie 62 ist kurzgeführt. Sie verkehrt zwischen Lainz und Dörfelstraße.
  • Die Badner Bahn fährt von Baden aus nicht zur Oper, sondern ab der Kliebergasse zum Quartier Belvedere.

Dauer der Einschränkungen:

2. April bis Anfang November 2024

Bitte weichen Sie auf diese Linien aus:

  • U1, U4, U6, S-Bahn
  • 13A, 59A
  • Die Linie 59A ist in dichteren Intervallen unterwegs.

Shuttleservice für mobilitätseingeschränkte Personen:

  • Telefon: +43 664 8848 6514. Vorlaufzeit: 15 Minuten.
  • Betriebszeiten: Montag bis Samstag 06:00-22:00 Uhr, Sonntag und Feiertag 10:00-19:00 Uhr
  • Das Gebiet, in dem das Shuttle verkehrt, ist in der Grafik blau markiert.

Grafik ansehen

Von April bis September wird die Universitätsstraße umgestaltet. Die Wiener Linien erneuern die Straßenbahngleise und verlegen sie in die Nähe der künftigen U-Bahn-Station Rathaus. 

Einschränkungen:

  • Linie 43: Die Linie 43 ist kurzgeführt. Sie verkehrt zwischen Neuwaldegg und Alser Straße. 
  • Linie 44: Die Linie 44 ist eingestellt. Zwischen Lange Gasse und Maroltingergasse wird sie durch die Linie 33 ersetzt. 
  • Linie 33: Die Linie 33 fährt nicht zwischen Lange Gasse und Josefstädter Straße. Sie fährt ab Lange Gasse als Ersatz für die Linie 44 bis Maroltingergasse (provisorische Endhaltestelle).

Dauer der Einschränkungen:

16. April bis 2. September 2024

Bitte weichen Sie auf diese Linien aus:

  • U3, U6
  • 33; 2, 5, 37, 38, 40, 41, 42
  • Die Linien 5, 33 und 42 sind in dichteren Intervallen unterwegs.

Grafik ansehen

Im Sommer wird die Augartenbrücke generalsaniert. In diesem Zeitraum erneuern die Wiener Linien die Straßenbahngleise auf der Brücke. 

Einschränkungen: Linie 31 umgeleitet

Während die Brücke gesperrt ist, kann die Linie 31 zwischen Wallensteinstraße und Schottenring nicht fahren. Sie fährt ab Wallensteinstraße umgeleitet über die Strecke der Linien 5 und D zur Haltestelle Augasse.

Dauer der Einschränkung:

3. Juni bis inklusive 1. September 2024

Im Juli erneuern die Wiener Linien die Gleise in der Schleife beim Urban Loritz Platz (unter der Hauptbibliothek).

Einschränkung:

  • Die Linie 18 wird um zwei Haltestellen gekürzt, sie verkehrt zwischen Schlachthausgasse und Westbahnhof
  • Die Linie 6 wendet in der Schleife am Urban Loritz Platz (Mizzi Langer Kauba Park). Das bedeutet keine Einschränkung für Fahrgäste. 

Dauer der Einschränkung:

15. bis inklusive 26. Juli 2024

Im Oktober und November erneuern die Wiener Linien die Gleise am Schlickplatz.

Einschränkungen:

  • Die Linie D ist geteilt: Sie fährt auf den Abschnitten Nußdorf - Franz Josefs Bahnhof - Wallensteinplatz bzw. Absberggasse - Börse - Schottenring. Der Streckenabschnitt zwischen Franz Josefs Bahnhof und Börse wird nicht befahren. 
  • Die Linie 71 ist kurzgeführt, sie fährt nur zwischen Kaiserebersdorf und Schwarzenbergplatz.

Dauer der Einschränkungen: 

21. Oktober bis inklusive 8. November 2024


Wiener Linien Kund*innendialog

  • Sie haben Fragen zu Ihrem Ticket? Sie wurden ohne gültigen Fahrschein angetroffen und müssen eine Mehrgebühr leisten? Sie haben Fragen oder Probleme beim Online-Ticketkauf? Ein Lob, eine Beschwerde oder eine Anregung? Welches Anliegen auch immer Sie haben: Wir kümmern uns gerne darum!

Kontakt