U2xU5: die neuen Stationen

Mitte Jänner 2021 starten auch im Herzen der Stadt die Bauarbeiten zum größten Klimaschutzprojekt der Stadt: dem Öffi-Ausbau U2xU5. Nach der Einrichtung der Baustellenflächen starten im Frühling nun die Arbeiten entlang der gesamten Neubaustrecke. Auf dieser Seite erhalten Sie aktuelle Updates und Infos zum Baugeschehen rund um U2xU5.
  • Die U5-Station Frankhplatz ist die erste neue Station der Linie U5.

    Insgesamt ist die Station über vier Zugänge von allen Seiten barrierefrei erreichbar. Direkt am Frankhplatz ist ein Zugang vorgesehen, der das Alte AKH direkt an das U-Bahn-Netz anbindet. Fahrgäste können hier dann direkt in die Straßenbahnlinien 43 und 44 umsteigen. Vom Ausgang Schwarzspanierstraße sind es nur ca. 250 Meter bis zu den Straßenbahnlinien 37, 38, 40, 41 und 42.

    Die U5 wird von den bestehenden U2-Tunneln ab der Station Rathaus unter der Landesgerichtsstraße in den 9. Bezirk verlängert und findet beim Frankhplatz ihre vorläufige Endstation. In einer weiteren Ausbaustufe soll die U5 dann über die Stationen Arne-Karlsson-Park und über das AKH bis nach Hernals verlängert werden. Über die U5 ist dann ein rasches Umsteigen auf alle U-Bahn-Linien in Wien möglich.

    Umgebungsplan

    Zeitplan Bohrpfahlarbeiten Rathaus und Frankhplatz

    Bauzeitplan – die nächsten Schritte

    • Ende Mai 2021: Teilsperre U2 zwischen Schottentor und Karlsplatz bis Herbst 2023.
    • Anfang 2022: Unterirdische Außenmauern der Station sind fertig.
    • 2023: Wiederherstellung der Kreuzung Alser Straße / Universitätsstraße.
    • Ab 2023: Bauarbeiten finden größtenteils unter der Erde statt.
    • 2026: U5 geht in Betrieb.

    Immer ein offenes Ohr

    Die MitarbeiterInnen der Ombudsstelle Frankhplatz sind immer für Sie da und hören Ihnen zu. Sie sind per Telefon und E-Mail tagsüber, werktags, für Sie erreichbar:

    Wiens U-Bahn-Zukunft erleben

    Besuchen Sie uns im Infocenter U2xU5 in der U-Bahn-Station Volkstheater.

    Bautagebuch & akuelle Infos

    April 2021

    U2xU5 ist das größte Klimaschutzprojekt Wiens und wird jährlich bis zu 75.000 Tonnen CO2 einsparen, oder so viel wie 6 Mio. 30 jährige Bäume CO2 „einatmen“. Bereits bei den Bauarbeiten wird auf die Umwelt geachtet. Jeder Baum im Baustellenbereich, der umgepflanzt werden kann, wird umgepflanzt oder während der Bauarbeiten geschützt. Im gesamten U2xU5 Projekt sind das rund 300 Bäume!

    Aktuelles Beispiel: Vor dem Landesgericht bei der zukünftigen Station U5 Frankhplatz wurden Mitte April drei Bäume umgepflanzt. Ein sogenanntes Spatengerät hob die Bäume samt Wurzelballen aus dem Boden und sicherte sie für den Transport. Die drei Bäume werden ab jetzt im Prater zu bewundern sein und bis zum Sommer wieder kräftig austreiben.

    März 2021

    Ab Ende März 2021 starten die Rohbauarbeiten für die U2xU5-Station Rathaus und für die U5-Station Frankhplatz.

    Dort, wo unter anderem Aufgänge und Aufzüge entstehen, treibt ein Bohrpfählgerät Bohrpfähle in den Boden, die mit Beton ausgegossen werden.

    Die dadurch entstehenden Bohrpfahlwände sichernd die Baugrube und dienen später als stützende „Außenschale“ der U-Bahn-Station.

    Hier starten die Bohrpfähle Ende März 2021:

    • Im Bereich des Friedrich-Schmidt-Platzes. Dort werden diese Arbeiten bis Sommer 2022 durchgeführt.
    • Am Frankhplatz dauern diese Arbeiten bis voraussichtlich Sommer 2021 und werden im Herbst 2021 bis ins Frühjahr 2022 fortgesetzt.
    • Auch im Bereich Universitätstraße/Reichsratsstraße starten die Arbeiten ab Ende März und werden mit Unterbrechungen bis Juli 2022 umgesetzt. 
  • Station Rathaus

    Aus der bisherigen U2-Station Rathaus wird der neue Öffi-Umsteigeknoten U2xU5. Sie entsteht zwischen Josefstädter Straße und Universitätsstraße und verknüpft die Tunnel und Stationsbauwerke der Linien U2 und U5 miteinander.

    Dafür wird direkt unter der bestehenden U2 ein neuer U-Bahn-Tunnel in 25 Meter Tiefe gegraben. Beim Friedrich-Schmidt-Platz entsteht das Hauptgebäude der neuen Station. Mit mehreren Aufzügen gelangt man hier direkt zu den Bahnsteigen von U2 und U5. Zukünftig fährt man von der U2xU5-Station Rathaus in ca. zwei Minuten zur Neubaugasse und etwa fünf Minuten zur künftigen U5xU6 Station Michelbeuern-AKH.

    Umgebungsplan

    Zeitplan Bohrpfahlarbeiten Rathaus und Frankhplatz

    Bauzeitplan – die nächsten Schritte

    • Ende Mai 2021: Teilsperre U2 zwischen Schottentor und Karlsplatz bis Herbst 2023.
    • Anfang 2022: Unterirdische Außenmauern der Station sind fertig.
    • 2023: Wiederherstellung der Kreuzung Alser Straße / Universitätsstraße
    • Ab 2023: Bauarbeiten finden größtenteils unter der Erde statt.
    • 2026: U5 geht in Betrieb.
    • 2028: U2-Verlängerung zum Matzleinsdorfer Platz geht in Betrieb.

    Immer ein offenes Ohr

    Die MitarbeiterInnen der Ombudsstelle Rathaus sind immer für Sie da und hören Ihnen zu. Sie sind per Telefon und E-Mail tagsüber, werktags, für Sie erreichbar:

    Wiens U-Bahn-Zukunft erleben

    Besuchen Sie uns im Infocenter U2xU5 in der U-Bahn-Station Volkstheater.

    Bautagebuch & aktuelle Infos

    März 2021

    Ab Ende März 2021 starten die Rohbauarbeiten für die U2xU5-Station Rathaus und für die U5-Station Frankhplatz.

    Dort, wo unter anderem Aufgänge und Aufzüge entstehen, treibt ein Bohrpfählgerät Bohrpfähle in den Boden, die mit Beton ausgegossen werden.

    Die dadurch entstehenden Bohrpfahlwände sichernd die Baugrube und dienen später als stützende „Außenschale“ der U-Bahn-Station.

    Hier starten die Bohrpfähle Ende März 2021:

    • Im Bereich des Friedrich-Schmidt-Platzes. Dort werden diese Arbeiten bis Sommer 2022 durchgeführt.
    • Am Frankhplatz dauern diese Arbeiten bis voraussichtlich Sommer 2021 und werden im Herbst 2021 bis ins Frühjahr 2022 fortgesetzt.
    • Auch im Bereich Universitätstraße/Reichsratsstraße starten die Arbeiten ab Ende März und werden mit Unterbrechungen bis Juli 2022 umgesetzt. 
  • Station Neubaugasse

    Station Neubaugasse

    Bei der Neubaugasse entsteht ein neuer, wichtiger Umsteigeknoten von U2 und U3 rund 35 Meter unter der Straßenoberfläche.

    Damit wird sie die tiefste Station im gesamten U-Bahn-Netz. Insgesamt acht Aufzüge werden Fahrgäste direkt von und zu den Bahnsteigen der U2 bringen.

    Von der neuen U2 wird Neubau stark profitieren: Es werden sowohl der 13A als auch die U3 und die U6 deutlich entlastet.

    Von der U2xU3-Station Neubaugasse gelangen Fahrgäste künftig z.B. in fünf Minuten zur U2-Station Schottentor.

    Umgebungsplan

    Verkehrsumleitung im Bereich Kirchengasse bis 2021

    Zeitplan Bohrpfahlarbeiten Neubaugasse

    Bauzeitplan – die nächsten Schritte

    • Ab März 2021: Baustart U2xU3 Mariahilfer Straße und Lindengasse
    • Ab Herbst 2021: Baustart Aufgang Kirchengasse, Nähe Siebensternplatz
    • Ab 2022: Baustart Notausstieg Augustinplatz/Neustiftgasse
    • Mitte 2022: Herstellung Schachtwände abgeschlossen
    • Ab Mitte 2023: Bauarbeiten finden größtenteils unter der Erde statt.
    • 2028: Fertigstellung U2-Verlängerung bis zum Matzleinsdorfer Platz.

    Immer ein offenes Ohr

    Die MitarbeiterInnen der Ombudsstelle Neubaugasse sind immer für Sie da und hören Ihnen zu. Sie sind per Telefon und E-Mail tagsüber, werktags, für Sie erreichbar:

    Wiens U-Bahn-Zukunft erleben

    Besuchen Sie uns im Infocenter U2xU5 in der U-Bahn-Station Volkstheater.

    Bautagebuch & aktuelle Infos

    April 2021:

    Ende April 2021 begannen die Rohbauarbeiten in der Lindengasse / Kirchengasse.

    Der erste wichtige und große Schritt am Weg zu fertigen U-Bahn-Station sind die sogenannten Bohrpfahlarbeiten. Dort, wo Aufgänge und Lifte entstehen treibt ein Bohrer Bohrpfähle in den Boden, die mit Beton ausgegossen werden.

    Die dadurch entstehenden Bohrpfahlwände sichern die Baugrube und dienen später als „Außenschale“ der U-Bahn-Station. Diese tiefgreifenden und wichtigen Arbeiten müssen am Beginn der erforderlichen Bautätigkeiten durchgeführt werden.

    Voraussichtlich werden die Arbeiten in folgender Reihenfolge, ein Bohrpfahl pro Tag, durchgeführt: Lindengasse 18, 20, 22, 27, 25, 23 und Kirchengasse 16.

    März 2021:

    Seit Mitte März wird der Verkehr im Umfeld der Baubereiche Schritt für Schritt umgestellt. PKW und RadfahrerInnen müssen die Kreuzung Kirchengasse/Lindengasse umfahren. Die Einbahnführungen der Zollergasse, Stiftgasse und auch in Teilen der Mariahilfer Straße werden aufgehoben. Bitte beachten Sie die Beschilderungen vor Ort!

  • Mit der U2xU4-Station Pilgramgasse entsteht ein neuer Öffi-Knotenpunkt an der Grenze von Margareten und Mariahilf. Unter der bestehenden U4 entsteht ein großzügiges, neues Stationsgebäude, das durch Rolltreppen und mehrere Aufzüge erreicht werden kann. Die Stationszugänge in der Hofmühlgasse und Rechten Wienzeile werden unter dem Wienfluss miteinander verbunden.

    Für die Öffi-Fahrgäste bedeutet die U2-Erweiterung eine große Verbesserung: Von der U2xU4-Station Pilgramgasse gelangen Fahrgäste in etwa 1,5 Minuten zur U2xU3-Station Neubaugasse oder in drei Minuten zur U2xS Station Matzleinsdorfer Platz.

    Umgebungsplan

    Bauzeitplan – die nächsten Schritte

    • Seit Februar 2021: Sperre der Hofmühlgasse
    • Mitte 2022: Herstellung Schachtwände abgeschlossen
    • Ab 2022: Baustart Notausstieg Kaunitzgasse
    • Ab 2023: Bauarbeiten finden größtenteils unter der Erde statt.
    • 2028: Fertigstellung U2-Verlängerung bis zum Matzleinsdorfer Platz.

    Immer ein offenes Ohr

    Die MitarbeiterInnen der Ombudsstelle Pilgramgasse sind immer für Sie da und hören Ihnen zu. Sie sind per Telefon und E-Mail tagsüber, werktags, für Sie erreichbar:

    Wiens U-Bahn-Zukunft erleben

    Besuchen Sie uns im Infocenter U2xU5 in der U-Bahn-Station Volkstheater.

    Bautagebuch & akuelle Infos

    April 2021

    Im Bereich der Hofmühlgasse 1–5 starten voraussichtlich Ende April 2021 die Bohrpfahlarbeiten. 

    Mitte April 2021 beginnen die sogenannten DSV-Arbeiten in der Rechten Wienzeile. Dabei wird der Boden unter den Gebäuden verfestigt, also quasi im Boden ein „künstlicher Fels“ geschaffen. Dieser hilft die Gebäude beim U-Bahn-Bau zu stabilisieren. 

  • Die U2-Station Reinprechtsdorfer Straße ist die erste U-Bahn-Station im Herzen des 5. Bezirks. Über Eingänge bei der Siebenbrunnengasse und beim Bacherplatz gelangen Fahrgäste bequem zu den Bahnsteigen der U2. Beide Stationszugänge sind mit mehreren Aufzügen und festen Stiegen ausgerüstet.

    Von der U2-Station Reinprechtsdorfer Straße sind Fahrgäste in ca. 1,5 Minuten beim neuen Öffi-Knoten U2xS Matzleinsdorfer Platz oder auch bei der U2xU4-Station Pilgramgasse. Mit der U2 rückt Margareten näher ins Zentrum: Zukünftig brauchen Öffi-NutzerInnen nur noch rund sieben Minuten vom Bacherplatz zum Schottentor – also dreimal so schnell wie heute!

    Umgebungsplan

    Verkehrsumleitung im Bereich Bacherplatz und Siebenbrunnengasse 2021

    Bauzeitplan – die nächsten Schritte

    • Seit März 2021: Beginn Vorarbeiten Siebenbrunnen Gasse
    • Ende 2023: Herstellung Schachtwände und Aushub abgeschlossen
    • Ende 2023: Beginn Tunnelbauarbeiten
    • 2028: Fertigstellung U2-Verlängerung bis zum Matzleinsdorfer Platz.

    Immer ein offenes Ohr

    Die MitarbeiterInnen der Ombudsstelle Reinprechtsdorfer Straße sind immer für Sie da und hören Ihnen zu. Sie sind per Telefon und E-Mail tagsüber, werktags, für Sie erreichbar:

    Wiens U-Bahn-Zukunft erleben

    Besuchen Sie uns im Infocenter U2xU5 in der U-Bahn-Station Volkstheater.

    Bautagebuch & akuelle Infos

    April 2021

    Ende April 2021 beginnen voraussichtlich die Bohrpfahlarbeiten im Bereich des Bacherplatzes / Schwarzhorngasse.

    März 2021

    Im Bereich des Bacherparks ist die Baustelle schon Großteils eingerichtet. Seit Anfang März erleichtert eine neue Ampel bei der Kreuzung Arbeitergasse/Spengergasse das Queren der Straße. Nach der Herstellung des ampelgeregelten Übergangs wird die Kreuzung Bacherplatz/Spengergasse (so wie bei den Kanalarbeiten 2020) gesperrt. Die Stöbergasse und Siebenbrunnengasse werden im Bereich der Baustellen im Gegenverkehr befahrbar sein. Bitte beachten Sie die Beschilderung vor Ort!

  • Rund 50.000 Menschen leben und arbeiten im Einzugsgebiet vom Matzleinsdorfer Platz und werden zukünftig direkt von der neuen U2-Station profitieren.

    Durch die Anbindung der neuen U2 an die S-Bahn-Stammstrecke können viele tausende tägliche PendlerInnen aus dem Süden künftig auch hier in die U-Bahn Richtung Zentrum umsteigen.

    In nur 7 Minuten gelangen Fahrgäste dann vom Matzleinsdorfer Platz zum Rathaus.

    Umgebungsplan

    Verkehrsumleitung im Bereich Matzleinsdorfer Platz 2021

    Bauzeitplan – die nächsten Schritte

    • Seit Herbst 2018: Baustart Schacht Triester Straße
    • Ab Mitte 2021: Beginn Bauarbeiten für Schacht Matzleinsdorfer Platz/Margaretengürtel
    • Ab Sommer 2021: Baustart Notausstieg Jahngasse
    • Ab 2022: Unterirdische Außenmauern der Station sind fertig
    • 2023: Anlieferung und Zusammenbau Tunnelvortriebsmaschine
    • 2024: Start Tunnelvortrieb Richtung Augustinplatz
    • 2028: Fertigstellung U2-Verlängerung bis zum Matzleinsdorfer Platz.

    Immer ein offenes Ohr

    Die MitarbeiterInnen der Ombudsstelle Matzleinsdorfer Platz sind immer für Sie da und hören Ihnen zu. Sie sind per Telefon und E-Mail tagsüber, werktags, für Sie erreichbar:

    Wiens U-Bahn-Zukunft erleben

    Besuchen Sie uns im Infocenter U2xU5 in der U-Bahn-Station Volkstheater.

    Bautagebuch & akuelle Infos

    Mai 2021

    Im Bereich des Margaretengürtels und Matzleinsdorfer Platz kommt es aufgrund der Rohbauarbeiten zu einer veränderten Verkehrsführung für PKW.

    Von Mai bis November 2021 kommt es zu einer Fahrbahnverengung in der Gürtelunterführung beim Matzleinsdorfer Platz. In diesem Zeitraum bleibt in jede Fahrtrichtung nur ein Fahrstreifen frei.

    In diesem Bereich werden sogenannten Schlitzwandarbeiten stattfinden, wobei zuvor ein Teil der Gürtelstützmauer im 24-Stunden-Betrieb abgetragen wird.

    Aufgrund der Rohbauarbeiten für den U2-Aufgang wird ab 1. Mai 2021 eine Fahrspur am Matzleinsdorfer Platz gesperrt.

    April 2021

    Die Nebenspur Margaretengürtel kann von Mitte April bis November 2021 von Fußgängern nicht durchquert werden. FußgängerInnen können durch den Theodor-Körner-Hof ausweichen.

    Umleitung Fußgänger Mitte April bis November 2021

    Im Bereich der Reinprechtsdorfer Straße / Siebenbrunnenfeldgasse müssen Leitungen neuverlegt werden. Das sind Vorbereitungsarbeiten für den Notausstieg Jahngasse. Die Rohbauarbeiten hierfür starten im Sommer 2021.

    März 2021

    In der S-Bahn-Station Matzleinsdorfer Platz finden gleichzeitig Bauarbeiten durch die ÖBB und die Wiener Linien statt. Deshalb ist seit 16. März 2021 im Stationsgebäude der Ausgang Triester Straße und Teile der Fußgängerpassage gesperrt, bis voraussichtlich 2025. Fahrgäste, die zur Triester Straße wollen, können einen eigens eingerichteten Ersatzweg benutzen. Dieser Ersatzweg verläuft außerhalb der Station, unter der S-Bahn-Brücke. Der Zugang zur Straßenbahn ist weiterhin möglich.

    Aufgrund der Modernisierung der S-Bahnstation durch die ÖBB halten von 27. März 2021 bis 19. April 2022 keine Züge beim Matzleinsdorfer Platz. Als Ersatzlinien benutzen Sie in dieser Zeit bitte zwischen Wien Meidling und Wien Matzleinsdorfer Platz die Wiener Lokalbahn und zwischen Wien Hauptbahnhof und Wien Matzleinsdorfer Platz die Straßenbahn Linie 18.

    Nach zirka zweieinhalb Jahren Bauzeit wurde ein weiterer Meilenstein für die U2-Station Matzleinsdorfer Platz erreicht. All die Erde im Schacht Triester Straße wurde schon ausgegraben. Jetzt ist auch die Bodenplatte fertig betoniert. Somit hat die neue U2xS Matzleinsdorfer Platz „vier“ Wände, ein Dach und einen Boden. In einigen Jahren wird von hier die Tunnelvortriebsmaschine – liebevoll „Der Maulwurf“ genannt – losstarten und sich bis zum Augustinplatz vorgraben.

Wiener Linien Kunden Center

Erdbergstraße 202
1030 Wien
U3 Station Erdberg

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch: 08:00-15:00 Uhr
Donnerstag: 08:00-17:30 Uhr
Freitag: 08:00-15:00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag: geschlossen

Online seit: 18. Februar 2021