U-Bahn-Bau: neue Grundwasser-Sammelleitung von Rathaus bis Donaukanal

Damit die Tunnel von U2 und U5 im Bereich der künftigen Knotenstation Rathaus sicher gebaut werden können, muss das Grundwasser teilweise über Brunnen abgesenkt und umgeleitet werden. Daher errichten die Wiener Linien nun eine oberirdische Grundwasser-Sammelleitung.

Die Leitung ist circa einen Kilometer lang und wird bei Kreuzungen in bis zu sieben Meter Höhe montiert. Sie verläuft vom Rathaus über die Reichsratsstraße und die Maria-Theresien-Straße direkt in den Donaukanal. 

Rund 100 Brunnen rund um Baustelle Rathaus sorgen für trockene Tunnel beim U-Bahn-Bau

2022 starten die ersten Tunnelbauarbeiten für den Öffi-Ausbau U2xU5 im Bereich Rathaus. Im Vorfeld wurden circa 100 Brunnen im Umkreis der Baustelle Rathaus errichtet. Über diese Brunnen wird jenes Grundwasser abgepumpt, das sich direkt im Baubereich in rund 20 Meter Tiefe befindet. Die Grundwasser-Sammelleitung bleibt temporär rund vier Jahre bestehen, bis die Innenschalung der Tunnelröhren hergestellt und der Tunnel damit wasserdicht ist.

Eine Zuleitung, die 40 Zentimeter Durchmesser hat und teilweise am Boden verläuft, befördert das Wasser der unterirdischen Brunnen vom Bereich Rathaus zur Reichsratsstraße. Hier wird das Grundwasser gebündelt und über die Sammelleitung mit 60 Zentimeter Durchmesser direkt in den Donaukanal geleitet. Die Leitung befindet sich bei Kreuzungen auf einer Höhe von bis zu sieben Metern. Straßenbahnen, Busse und LKW können darunter einfach durchfahren. Die Errichtung der Sammelleitung dauert bis circa Ende April 2022.

Mehr Information zum Öffi-Ausbau U2xU5

Wiener Linien Kunden Center

Erdbergstraße 202, 1030 Wien
U3 Station Erdberg
wienerlinien.at/kundendialog

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag 8-15 Uhr
Donnerstag 8-17:30 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag geschlossen

Online seit: 25. April 2022