Für noch mehr Klimaschutz: Wiener Linien testen Wasserstoff-Bus

Für noch mehr Klimaschutz sind wir ab sofort mit einem Wasserstoff-Bus unterweg. In Floridsdorf präsentieren die Wiener Linien den H2-Testbus* von Hyundai, Wien Energie nimmt die erste Wasserstoff-Tankstelle für Busse und LKW in Betrieb.

Gemeinsames Projekt von Wien Energie, Wiener Netzen und Wiener Linien: H2-Tankstelle* für Busse und LKWs steht in unserer Busgarage Leopoldau im 21. Bezirk

Der H2-Testbus in der H2-Tankstelle in der Leopoldau

In Floridsdorf nimmt Wien Energie die erste Wasserstoff-Tankstelle für Busse und LKW in Betrieb und die Wiener Linien präsentieren den H2-Testbus* von Hyundai. Die von den Wiener Netzen errichtete Tankstelle steht auf dem Gelände unserer Garage Leopoldau.

Damit hat Wien Energie auch gleich zur Inbetriebnahme einen ersten Abnehmer für den Wasserstoff: Ab sofort sind wir mit einem Wasserstoff-Bus erst zu internen Testzwecken und ab voraussichtlich Ende Jänner 2022 im Fahrgast-Testbetrieb unterwegs.

„Hier in der Leopoldau gestalten wir aktiv die Energiezukunft unserer Stadt! Wasserstoff ist dafür ein wichtiger Baustein. Die erste Wiener Wasserstoff-Tankstelle und der Bus-Praxistest sind große Meilensteine in der gemeinsamen Wasserstoffstrategie der Wiener Stadtwerke: Wien Energie, Wiener Netze und Wiener Linien bündeln hier ihre Kräfte für den Klimaschutz. So gelingt das Ziel Klimaneutralität 2040“, erklärt Stadtrat Peter Hanke anlässlich der Inbetriebnahme der Tankstelle. 

Erste Tankfüllung für den Testbus der Wiener Linien

An der Wasserstoff-Tankstelle Leopoldau kann in zwei Druckstufen – 350 und 700 bar – getankt werden, damit ist sie für verschiedene LKW- und Bus-Modelle passend. Die erste Tankfüllung fließt in unseren Testbus: Ab 11. Jänner 2022 fahren wir mit einem Hyundai ELEC CITY Fuel Cell Stadtbus im Probebetrieb auf Wiens Straßen.

Günter Steinbauer, Geschäftsführer der Wiener Linien, betont: „Wir sehen in der Nutzung von Wasserstoff als erneuerbare Antriebsart viel Potenzial! Während auf den kürzeren Innenstadt-Linien bereits seit acht Jahren E-Busse sehr erfolgreich im Fahrgasteinsatz sind, bieten sich H2-Busse vor allem auf anspruchsvollen Strecken an. Und davon gibt es in Wien viele.“

Der Wasserstoff-Bus ist ab Jänner 2022 im Fahrgast-Testbetrieb unterwegs

Der H2-Testbus von Hyundai wird ab 10. Jänner 2022 im gesamten Busnetz zum Einsatz kommen: zum Teil mit Fahrgästen und zum Teil ohne – stattdessen mit Gewichten an ihrer Stelle. Ab sofort werden diverse Tests innerhalb der Garage durchgeführt.

Wir treiben den Klimaschutz aktiv voran: Linie 39A bekommt bis 2024 zehn H2-Busse

Dank U- und Straßenbahn sind schon jetzt bereits 80 Prozent der Fahrgäste emissionslos, weil rein elektrisch, unterwegs. Auch im Busbereich wird die Grundlage für die Verkehrswende gesetzt und bis 2024 insgesamt zehn H2-Busse auf der Linie 39A zum Einsatz kommen. Die dafür nötigen Umbaumaßnahmen in der Busgarage Leopoldau sind zum Teil bereits fertiggestellt. 

Sie möchten im Wasserstoff-Testbus mitfahren?

Sie brauchen kein Ticket, nur eine FFP2-Maske

Voraussichtlich ab Ende Jänner 2022 können Sie unseren Wasserstoffbus selber testen. Sie brauchen dafür kein Ticket, aber natürlich gelten die aktuellen COVID-19-Bestimmungen im Testbus genauso wie in jedem anderen Wiener-Linien-Fahrzeug auch.


Wo fährt der Bus? Teststrecken ab Jänner hier auf der Website

Wo der H2-Bus unterwegs ist, finden Sie Anfang Jänner hier auf unserer Website.

H2-Tankstelle ist wichtiger Schritt zur Klimaneutralität

Seit dem Sommer wurde an der Wasserstoff-Tankstelle gebaut, nun ist sie fertig. Wien Energie ist Betreiber der Anlage, bei der Busse und LKWs das gasförmige Element ab sofort tanken können. Für den Energiedienstleister ist die Tankstelle ein entscheidender Schritt auf dem Weg zur Klimaneutralität: „Mit unserer Wasserstoff-Tankstelle für Busse und LKWs lösen wir das altbekannte Henne-Ei-Problem: Wir schaffen die notwendige Infrastruktur, damit Verkehrs- und Logistikunternehmen unkompliziert auf den umweltfreundlichen Treibstoff umsteigen können“, so Michael Strebl, Vorsitzender der Wien Energie-Geschäftsführung.

Wasserstoff bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Wasserstoff bietet mit seinen Eigenschaften ein breites Potenzial an Einsatzmöglichkeiten, die Mobilität ist einer davon. Gerhard Fida, Geschäftsführer der Wiener Netze, sieht auch weitere Anwendungsbereiche: „Die Wasserstoff-Tankstelle ist ein großes Leuchtturmprojekt, um den Einsatz von Wasserstoff unter Alltagsbedingungen zu testen. Wir erforschen bereits, ob und wie wir Wasserstoff auch für weitere Anwendungen speichern und transportieren können!“

Die nächsten Schritte: zweite Tankstelle und Elektrolyse-Anlage bis 2023

Sowohl Tankstelle als auch Bus sind Teil der Wasserstoff-Strategie der Wiener Stadtwerke. Der Konzern hat bereits im Frühjahr einen klaren Fahrplan vorgelegt, wie Wien bis 2030 zur zentralen Wasserstoff-Drehscheibe im Osten Österreichs wird. Mit Wien Energie, den Wiener Netzen und den Wiener Linien kann die Wiener Stadtwerke-Gruppe die gesamte Wertschöpfungskette abbilden: Von der Produktion über die Verteilung und Speicherung bis zur Nutzung. 

Die nächsten Schritte für die Umsetzung der Wasserstoffstrategie stehen bereits fest, auch eine zweite H2-Tankstelle ist bereits in Planung. Sie soll am gleichen Standort wie die geplante Elektrolyseanlage in Simmering stehen. Mit der Elektrolyseanlage wird Wien Energie künftig selbst grünen Wasserstoff produzieren. Der Baustart für die Elektrolyseanlage ist in der zweiten Jahreshälfte 2022 geplant. Ab 2023 will Wien Energie mit der 2,5 Megawatt-Anlage grünen Wasserstoff herstellen. Der dafür benötigte Strom kommt aus erneuerbaren Energiequellen.

* H2 ist die chemische Formel von molekularem Wasserstoff (lateinisch Hydrogenium).

Wir sind Greener Linien: aktiver Klimaschutz für eine lebenswerte Zukunft

Die Wiener Linien setzen viele verschiedene Maßnahmen für den Klimaschutz. Hier lesen Sie mehr:

Wir sind Greener Linien

Wiener Linien Kunden Center

Erdbergstraße 202, 1030 Wien
U3 Station Erdberg
wienerlinien.at/kundendialog

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag 8-15 Uhr
Donnerstag 8-17:30 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag geschlossen

Online seit: 22. September 2022