Mit dem WienMobil „Hüpfer“ gemeinsam statt einsam durch Liesing

Am Freitag, dem 18. März 2022, starten die Wiener Linien gemeinsam mit den Wiener Lokalbahnen Verkehrsdienste (WLV) als Partner das WienMobil-Forschungsprojekt „Hüpfer“. Das neue On-Demand-Angebot rund um die U6-Stationen Erlaaer Straße und Alterlaa sorgt damit für noch mehr mobile Freiheit in Liesing.

Den Fahrgästen stehen werktags von Montag bis Freitag zwischen 7:00 und 13:00 Uhr zwei vollelektrische, rollstuhlgerechte Kleinbusse zur Verfügung. Im 5,2 km2 großen Gebiet zwischen der A23, der Breitenfurter bzw. Brunner Straße, der Carlbergergasse sowie der A2 fahren die umweltfreundlichen E-Fahrzeuge insgesamt rund 150 virtuelle Haltepunkte an. Das Besondere daran: Die Fahrzeuge bringen Fahrgäste, die den ähnlichen oder selben Weg haben, gleichzeitig auf Abruf (on demand) ans individuelle Ziel. 

„Mit dem WienMobil ,Hüpfer‘ bieten die Wiener Linien und die Wiener Lokalbahnen Verkehrsdienste den Fahrgästen ein zusätzliches, umweltfreundliches Angebot. Bei einer privaten Autofahrt sitzen durchschnittlich 1,2 Personen im Fahrzeug. Mit dem ,Hüpfer‘ sind es bis zu sechs Menschen, die gleichzeitig an ihre Ziele kommen. So machen wir unsere Stadt noch klimafreundlicher und lebenswerter“, freut sich Öffi-Stadtrat Peter Hanke über das neue Mobilitätsangebot.

Einjähriges Pilotprojekt bringt kostenloses Zusatzangebot

Der „Hüpfer“ ist ein auf mindestens zwölf Monate anberaumtes Pilotprojekt und soll den Bedarf für ein On-Demand-Angebot erheben. Ab 18. März 2022 kann der  „Hüpfer“ entweder direkt hier oder über die kostenlose WienMobil App gebucht werden. Einfach die gewünschte Abholzeit sowie den Start- und Ziel-Haltepunkt eingeben und die smarte Webapp bündelt ganz automatisch ähnliche Anfragen zu einer gemeinsamen Fahrt. Insgesamt sechs Fahrgäste können so gleichzeitig einen „Hüpfer“ nutzen. So geht aktiver Klimaschutz! 

Die Buchung muss mindestens 15 Minuten vor der gewünschten Abfahrtszeit erfolgen. Ist kein Fahrzeug verfügbar, wird dem Fahrgast eine alternative Abfahrtszeit vorgeschlagen. 

Eine per E-Mail verschickte Buchungsbestätigung beendet den Bestellvorgang. Die Fahrt mit dem Hüpfer ist kostenlos. Es gelten die jeweils von der Bundesregierung angeordneten CoviD-19-Schutzmaßnahmen.

„Den Liesingerinnen und Liesingern steht mit dem WienMobil-Forschungsprojekt ,Hüpfer‘ ein ganz individuelles Fahrerlebnis zur Verfügung. Die zwei zusätzlichen E-Fahrzeuge sind ein Angebot, das mit wenigen Klicks ganz viele Vorteile mit sich bringt. Ich bin mir sicher, das Angebot wird fleißig genutzt werden“, ist Liesings Bezirksvorsteher Gerald Bischof überzeugt.

Im Gegensatz zum bereits bestehenden Rufbus ist der „Hüpfer“ während der Einsatzzeiten ohne fixen Fahrplan unterwegs und fährt ausschließlich virtuelle Haltepunkte an. Die Buchung des „Hüpfers“ erfolgt nur online. Bei der Bestellung des „Hüpfers“ sollten immer ein paar Reserveminuten eingeplant werden. Steigen weitere Fahrgäste zu bzw. aus, müssen die Fahrzeuge natürlich entsprechend stehen bleiben bzw. kleinere Umwege fahren. 

„Die Wiener Linien bieten mit den WienMobil-Stationen zusätzliche Mobilitätsservices zum sehr dichten Öffi-Angebot. Auch der ‚Hüpfer‘ wird zu noch mehr mobiler Freiheit beitragen. Jeder nicht-gefahrene Kilometer mit dem Privat-PKW hilft beim Klimaschutz. Zusätzlich kommt auch die soziale Komponente nicht zu kurz. Eine nette Plauderei mit den anderen Mitreisenden verkürzt die Fahrzeit jedenfalls!“, so Wiener-Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl abschließend. 

Detailinformation zum Hüpfer

Wiener Linien Kunden Center

Erdbergstraße 202, 1030 Wien
U3 Station Erdberg
wienerlinien.at/kundendialog

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag 8-15 Uhr
Donnerstag 8-17:30 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag geschlossen

Online seit: 25. April 2022