Nächster Halt: Wärme. Wiener Linien spenden 2.500 Jacken

Die Wiener Linien spenden über 2.500 wetterfeste, atmungsaktive Winterjacken an Sozialeinrichtungen.

Gebraucht, aber nicht verbraucht: Winterjacken bekommen neue BesitzerInnen

Bild (v.l.n.r.): Wiener Linien Geschäftsführerin Alexandra Reinagl übergibt die erste Jackenlieferung an Judith Hartweger (Leiterin der Caritas Gruft) und Klaus Schwertner (Gf. Caritasdirektor der Erzdiözese Wien)

Die MitarbeiterInnen der Wiener Linien haben heuer eine neue Dienstkleidung bekommen. Die alten, noch gut erhaltenen Kleidungsstücke bekommen jetzt einen neuen Zweck: Über 2.500 wetterfeste, atmungsaktive Winterjacken gehen als Spende der Wiener Linien an Sozialeinrichtungen, wo sie neue BesitzerInnen finden.

Geschäftsführerin Alexandra Reinagl: „Die Anoraks sind zwar gebraucht, aber nicht verbraucht. Sie haben meine KollegInnen bei Schnee und Regen warmgehalten. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, dass die hochwertigen Jacken ein zweites Leben bekommen und Personen im Winter wärmen, die es besonders brauchen.“

Die größte Lieferung mit rund 2.000 Anoraks geht an die Caritas der Erzdiözese Wien. Weitere Jacken werden an die Osteuropahilfe und die Volkshilfe Wien verschenkt.

Wiener Linien Kunden Center

Erdbergstraße 202
1030 Wien
U3 Station Erdberg

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 8-15 Uhr
Donnerstag: 8-17:30 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag: geschlossen

Online seit: 29. Dezember 2021