Aktuelle Bauarbeiten


Der Bauablauf – was bisher geschah:

  • Seit 2018 laufen Bauarbeiten beim Matzleinsdorfer Platz und bei der Pilgramgasse.
  • Hausertüchtigungen (z. B. Verstärkungen von Fundamenten) und Vorarbeiten (z. B. Umlegung von Leitungen) entlang der Strecke laufen, oder sind bereits abgeschlossen.

Die nächsten Schritte:

  • Nach Abschluss der laufenden Verhandlungsverfahren starten die weiteren Tiefbauarbeiten. Abhängig davon kann dann ein genauer Zeitplan für die weiteren Arbeiten genannt werden. Die Wiener Linien werden dazu selbstverständlich umgehend informieren.
  • Zuerst werden in sämtlichen Stationsbereichen die Stationsschächte im Rohbau hergestellt. Dazu werden mittels Bohrpfählen die Stationswände gesichert.
  • Nach der Errichtung der Stationsschächte können weitere Tunnelbauwerke, Querverbindungen und Fahrtreppentunnel gebaut und gegraben werden.
  • Mit dem Start der Bauarbeiten sind Verkehrsumleitungen im Bereich der Stationen sind erforderlich.
  • Die U2-Sperre zwischen Schottentor und Karlsplatz, wird rund 6 Monate nach Start der Bauarbeiten erfolgen – die Dauer für die Sperre beträgt rund 26 Monaten. Sobald ein genauer Zeitpunkt für die Sperre genannt werden kann, werden die Wiener Linien dazu umfangreich informieren.

Minimal invasive Bauweise mit der Tunnelvortriebsmaschine

Ein Großteil der U2-Streckentunnel werden unterirdisch gegraben. Am Bauabschnitt Matzleinsdorfer Platz wird in ein paar Jahren die Tunnelbohrmaschine starten und sich bis zum Augustinplatz im sieben Bezirk vorgraben. Ähnlich eine operativen „Knopflochmethode“ finden diese Arbeiten unterirdisch statt.

Das gesamte Erdmaterial, das die Tunnelbohrmaschine aushebt, wird über einen zentralen Schacht am Matzleinsdorfer Platz abtransportiert. Das erspart Staub und Lärm für die AnrainerInnen und ganze 20.000 LKW-Fahrten durch die Stadt und 75 Tonnen CO2.