U6 Gumpendorfer Straße ist wieder zugänglich

Die ersten Modernisierungsarbeiten an der historischen Otto Wagner-Station Gumpendorfer Straße sind abgeschlossen: Die Stiegen von der Eingangshalle auf den Bahnsteig Richtung Siebenhirten wurden seit Anfang September abgetragen und neu errichtet.

Seit dem 4. Dezember 2018 wird die Station Richtung Siebenhirten wieder eingehalten und der modernisierte Bahnsteig ist für Fahrgäste zugänglich.

Bahnsteig Richtung Floridsdorf wird ab Februar 2019 saniert

Ab dem 4. Februar 2019 wandern die Arbeiten auf die andere Bahnsteigseite. Dort wird ebenfalls der Stiegenaufgang erneuert. Die Züge durchfahren dann die Station Gumpendorfer Straße in Richtung Floridsdorf für ungefähr drei Monate. Die Wiener Linien planen die Sanierung so, dass während der Bauarbeiten zumindest immer ein Bahnsteig zugänglich ist. Ab Anfang Mai sind die Arbeiten auf den Bahnsteigen endgültig abgeschlossen.

Bereits in den letzten Jahren haben die Wiener Linien rund 50 Millionen Euro in die Erneuerung bzw. Generalsanierung der Otto-Wagner-Stationen Burggasse, Josefstädter Straße, Alser Straße, Währinger Straße und Nußdorfer Straße investiert.

 

Publiziert am: 03.12.2018