Wiener Linien präsentieren neue Taschen-Kollektion


Vom Sakko zur Clutch: So geht „Uniform-Upcycling“

Aus alt mach neu: Anstatt ausrangierte Uniformen wegzuwerfen, produzieren die Wiener Linien stylische und hochwertige Taschen daraus. Hergestellt wird die neue Produktlinie vom Wiener Unternehmen gabarage upcycling design.

Sieben verschiedene Modelle sind im Angebot. Vom lustigen Federpennal (gefertigt aus einer Krawatte) über die elegante Clutch (aus Hose oder Sakko) bis zum praktischen Beutelrucksack (ehemals Jacke) ist für fast alle Zwecke und Geschmäcker etwas dabei.

Die exklusiven Mode-Accessoires erscheinen als „Limited Edition“ in kleiner Stückzahl. Die ersten Produkte sind ab sofort im Remise Shop erhältlich.

Aufwerten statt wegwerfen – und Mehrwert schaffen

„Upcycling“ ist die Bezeichnung dafür, wenn aus alten, wertlosen Gegenständen Neues geschaffen wird. Der Lebenszyklus der verwendeten Produkte wird verlängert, weil sie nicht weggeworfen, sondern einer neuen Verwendung zugeführt werden.

Produziert werden die schicken Teile vom Wiener Unternehmen gabarage upcycling design, das (ehemals) suchtkranke Personen ausbildet und beschäftigt und auf den (Wieder-)Einstieg in den Regelarbeitsmarkt vorbereitet.

Somit leisten die Wiener Linien einen Beitrag zu einer nachhaltigen Lebensweise und zu einer sozialeren Gesellschaft.

Hier ist die exklusive Kollektion erhältlich:

Shop im Verkehrsmuseum Remise
Ludwig-Koeßler-Platz, 1030 Wien
Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 9-15 Uhr; Mittwoch 9-18 Uhr; Samstag, Sonntag 10-18 Uhr
www.remise.wien