Wir begrüßen die 800.000ste Jahreskartenbesitzerin

Noch nie waren mehr Menschen mit den Wiener Öffis unterwegs und noch nie gab es so viele JahreskartenbesitzerInnen wie jetzt. Nun wurde die magische 800.000er-Grenze geknackt. Eine Leopoldstädterin freut sich nicht nur über das 365-Euro-Ticket, sondern auch über ein besonderes Dankeschön von den Wiener Linien.

Seit mehr als sechs Jahren sind JahreskartenbesitzerInnen um gerade einmal einen Euro pro Tag im gesamten Öffi-Netz unterwegs. Auch Tanja nutzt ab sofort dieses Angebot, für das Wien weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist, und hatte beim Kauf auch noch ein bisschen Glück: Sie ist die 800.000., die jetzt immer ihre Jahreskarte mit dabei hat.

Alexandra Reinagl überreicht symbolisch die 800.000ste JahreskarteZoom

Als kleines Dankeschön lud Wiener-Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl die Leopoldstädterin in die Direktion nach Erdberg ein und überraschte die zweifache Mutter mit einem Wiener-Linien-Goodie-Bag.

„Die stetig steigende Zahl an Jahreskartenbesitzerinnen und -besitzern zeigt eindrucksvoll, dass unser Angebot stimmt. Immerhin gingen im vergangenen Jahr die Anzahl der Neuwagenanmeldungen zurück, die Zahl der Jahreskarten in Wien und Einzugsgebiet steigt. Wir sind auf einem guten Weg“, so Reinagl.

„Schuld" am Kauf der Jahreskarte war übrigens der Tanjas Sohn: „Er hat mich überzeugt, dass ich mit einer Jahreskarte viel günstiger fahre als mit Einzelfahrscheinen.“

In 17 Sekunden zur Jahreskarte

Warum es gerade einmal 17 Sekunden dauert, bis aus einem Rohling eine Jahreskarte wird, erfahren Sie auf unserem Blog.