Modernisierung unserer Gleise über den Sommer


Gleisbauarbeiten auf der Hernalser Hauptstraße und Am Spitz, U2/U5-Vorarbeiten am Matzleinsdorfer Platz

Neue Gleise bringt der Sommer: die Wiener Linien nutzen die verkehrsberuhigte Zeit im Juli und August, um ihre Gleisinfrastruktur zu erneuern. Die größten Gleisbauprojekte finden sich auf der Hernalser Hauptstraße und am Floridsdorfer Spitz.

Den Anfang macht der Elterleinplatz in Hernals: Ab dem 2. Juli wird auf dem gesamten Kreuzungsplateau Elterleinplatz/Hormayrgasse die Weichenanlage erneuert, sowie der Gleisbogen in die Hormayrgasse. Für unsere Fahrgäste wird es keine Einschränkungen geben, die Bim-Linien 9 und 43 fahren regulär. Der Autoverkehr wird lokal umgeleitet, die Arbeiten dauern bis Mitte August.

Umfangreiche Gleisbauarbeiten finden auch Am Spitz in Floridsdorf statt: mehr als 600 Meter Gleise sowie die Weichen- und Kreuzungsanlage werden getauscht. Je nach Bauphase – Start ist ebenfalls am 2. Juli – wird es für den PKW-Verkehr Umleitungen geben. Die Straßenbahnlinien 26, 30 und 31 fahren regulär. Die Haltestelle Am Spitz der Straßenbahnlinie 26 wird aufgrund der Bauarbeiten von 2. September bis 16. September in beiden Fahrtrichtungen aufgelassen.

Linie 1 wird Mitte August geteilt

Ab 23. Juli wird auch der Julius-Raab-Platz modernisiert: Bis 10. August fällt deshalb eine Fahrspur am Stubenring weg. In der Woche um Maria Himmelfahrt wird die Linie 1 von 11. bis inklusive 15. August geteilt geführt: von Stefan-Fadinger-Platz bis Schwedenplatz sowie Prater Hauptallee – Hintere Zollamtstraße bis Quartier Belvedere. In diesem Zeitraum werden zwei Fahrspuren am Ring gesperrt. Die Bauarbeiten dauern bis Ende August.

Am Neubaugürtel werden ab 3. Juli ebenfalls Gleise ausgetauscht. Die Straßenbahnlinien 6, 9 und 18 können wie gewohnt fahren. Für die Erneuerung des Kreuzungsbereichs mit der Märzstraße im August laufen derzeit noch die Detailplanungen.

Die Wiener Linien investieren dieses Jahr 26 Millionen Euro in die Modernisierung der Gleisinfrastruktur. An rund 40 Stellen im Schienennetz werden heuer Gleise ausgetauscht, insgesamt über 9.000 Meter Gleis. Der Schienentausch auf der Ringstraße – mit rund 1.800 Gleismetern das größte Gleisbauprojekt dieses Jahr – wurde bereits zu Pfingsten abgeschlossen.

U2/U5-Vorarbeiten am Matzleinsdorfer Platz

Ebenfalls gearbeitet wird rund um den Matzleinsdorfer Platz, wo im Jänner die Vorarbeiten für den Bau der U2-Station begonnen haben. Zahlreiche Wasser-, Gas-, Strom- und Datenleitungen sowie der Kanal müssen dort vor Beginn der U-Bahn-Bauarbeiten umgelegt werden. Im Juli und August sind dafür auch in der Unterführung Matzleinsdorfer Platz – Margaretengürtel Arbeiten erforderlich.

Ein Verschwenk der Fahrstreifen ermöglicht in dieser Zeit, dass eine der beiden Unterführungen in beide Fahrtrichtungen befahren werden kann. Trotz Reduktion der Fahrstreifen ist dadurch keine Umleitung für den Autoverkehr erforderlich. Der Öffentliche Verkehr ist von den Arbeiten nicht betroffen.