NEU4: Sanierung Station Friedensbrücke früher fertig


Modernisierung Station Roßauer Lände ab 28. Mai – Sommer: Schwerpunkt in Heiligenstadt

Am Montag, 28. Mai 2018, beginnt die Modernisierung der U4-Station Roßauer Lände. Gleichzeitig steht den Fahrgästen der Bahnsteig in der Station Friedensbrücke zwei Monate früher als geplant wieder zur Verfügung.

Die Sanierung der Station Roßauer Lände erfolgt im laufenden Betrieb, ein Bahnsteig bleibt für die Fahrgäste immer offen. Die Züge der U4 durchfahren bis voraussichtlich Dezember die Station in Fahrtrichtung Hütteldorf – in Richtung Heiligenstadt können Fahrgäste weiterhin wie gewohnt ein- und aussteigen. Die Modernisierung der Station wird voraussichtlich bis Sommer 2019 dauern. In dieser Zeit wird neben dem Bahnsteig auch das Stationsgebäude saniert. Die Station ist während der gesamten Bauzeit barrierefrei zugänglich.

Station Friedensbrücke: zwei Monate früher als geplant wieder geöffnet

Mit 28. Mai werden auch die Arbeiten am Bahnsteig in der Station Friedensbrücke abgeschlossen. Seit vergangenem Oktober wurde die Station saniert. Die Arbeiten können nun zwei Monate früher als geplant abgeschlossen werden, der Bahnsteig ist dann wieder in beide Fahrtrichtungen geöffnet.

„Wir freuen uns, den Bahnsteig bereits früher als geplant an die Fahrgäste zurückgeben zu können. Durch Ablaufoptimierungen vor Ort, sehr effektiv genutzte Einstellwochenenden und die relativ milden Wintermonate konnten wir viel Zeit gewinnen“, so Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer. Die restlichen Arbeiten im historischen Stationsgebäude bringen keine Einschränkungen für die Fahrgäste mit sich.

Modernisierung Station Heiligenstadt: Ab 2. Juli fährt die U4 nur bis Spittelau

Grafik: NEU4 Sanierung HeiligenstadtZoom

Auch im Sommer läuft die U4-Modernisierung auf Hochtouren weiter. Von 2. Juli bis 27. August 2018 kann die U4-Endstation Heiligenstadt nicht angefahren werden, die Züge wenden dann in der Station Spittelau.

In Heiligenstadt werden die U4-Bahnsteige komplett abgetragen und neu aufgebaut. Zusätzlich werden in diesem Streckenbereich auch Gleise umgebaut bzw. Weichen im Bahnhofsbereich neu verlegt.

Fahrgäste können zwischen Spittelau und Heiligenstadt auf die S-Bahn und die Straßenbahnlinie D ausweichen. Zusätzlich ist auf den Gleisen der Linie D die Ersatzlinie E4 zwischen Augasse und Nußdorf/Beethovengang unterwegs.

An den Wochenenden wird die Linie E4 auch als Ersatz für die Nacht-U-Bahn fungieren.

 

 

 

Publiziert am: 08.05.2018