„Schaffnerlos“: Dritte Folge mit Buslenkerin Dragana Saric

Die Öffis hörbar machen: Thomas Rottenberg trifft im neuen Wiener-Linien-Podcast „Schaffnerlos“ regelmäßig interessante ExpertInnen und Persönlichkeiten aus der Wiener-Linien-Welt.

Von der Geschichte des öffentlichen Verkehrs in Wien, über Verkehrsplanung, Forschung, hintergründige Infos zu aktuellen Projekten bis hin zur Zukunft des öffentlichen Verkehrs – wir sprechen über Themen, die Wien bewegen und mit Menschen, die spannende Geschichten zu erzählen haben.

Folge #03: "Buslenkerin aus Leidenschaft" - mit Dragana Saric

Dragana SaricZoom
Dragana Saric ist seit rund 6 Jahren als Buslenkerin bei den Wiener Linien und ist mit großer Leidenschaft für ihre Fahrgäste unterwegs.

Die gebürtige Bosnierin und Mutter von Zwillingen arbeitete ursprünglich im Einzelhandel und im Büro ehe sie zu den Wiener Linien wechselte. Neben ihrer Tätigkeit als Buslenkerin engagiert sich Dragana mittlerweile auch in der Ausbildung und gibt ihr Wissen an angehende BuslenkerInnen weiter.

Mit Thomas Rottenberg spricht sie im Wiener-Linien-Podcast "Schaffnerlos" über die Herausforderungen des Jobs, was sie sich von anderen VerkehrsteilnehmerInnen wünscht und warum sie auch QuereinsteigerInnen den Job ans Herz legt.

 


Folge #02: "Die Fahrscheine bitte" mit Silvia

Silvia und Thomas RottenbergZoom

Silvia ist eine von rund 100 KollegInnen der Fahrscheinkontrolle, die tagtäglich gleichzeitig im gesamten Netz unterwegs sind und Fahrgäste nach einem gültigen Ticket fragen.

Bereits seit 1999 ist Silvia Teil des Wiener-Linien-Teams. Ursprünglich wollte sie Straßenbahnfahrerin werden, ihre Karriere startete sie dann allerdings als Stationswartin im U-Bahn-Bereich. Nach fünf abwechslungsreichen Jahren kam der Wunsch nach einer beruflichen Veränderung: Seit mittlerweile 14 Jahren ist Silvia mit Leib und Seele Fahrscheinkontrollorin .

Mit Thomas Rottenberg spricht Silvia über die Herausforderungen des Berufes, wie sie mit Ausreden umgeht und warum sie gerne mit Menschen arbeitet.

 


Folge #01: "40 Jahre Wiener U-Bahn" mit Johann Hödl

Johann Hödl und Thomas RottenbergZoom

Im Februar 1978 wurde mit der U1 die erste U-Bahn-Linie in Wien eröffnet. Als junger Beamter war Johann Hödl damals schon voll mit dabei.

Heute ist er bei den Wiener Linien zuständig für das Controlling und das Berichtswesen im Bereich U-Bahn-Bau und hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Bücher zur Geschichte der Öffis in Wien mitgestaltet.

Mit Thomas Rottenberg spricht er über die spannende Zeit rund um die U-Bahn-Eröffnung vor 40 Jahren, warum viele WienerInnen der U-Bahn zu Beginn kritisch gegenüber standen und wieso der damalige Südbahnhof nicht direkt an die U1 angebunden war.