Verkehrsmuseum Remise feiert 100.000sten Besucher


Sarah und David freuen sich über Gratis-Eintritt und Geschenkkorb

Seit etwas mehr als drei Jahren erleben kleine und große Öffis-Fans im Verkehrsmuseum Remise die abwechslungsreiche, 150-jährige Geschichte des öffentlichen Verkehrs in Wien. Das Interesse an der einmaligen Zeitreise von der Pferdetramway zur U-Bahn ist ungebrochen. Museumsleiter Hans Baierl freut sich: „Der bunte Mix aus historischen Fahrzeugen, Stadt- und Verkehrsgeschichte, Fotos, Filmen und interaktiven Stationen begeistert Groß und Klein.“

Jetzt konnte Baierl die 100.000sten Besucher am Ludwig-Koeßler-Platz begrüßen. Die zwei Öffi-Fans Sarah und David aus Langenzersdorf waren die Glücklichen, die von Baierl mit Blumen, Geschenkkorb, Gratis-Eintritt inklusive Sonderführung sowie einem Erinnerungsschild überrascht wurden.

„Wir sind ganz spontan hier hergekommen, weil wir große Öffi-Fans sind und das Museum noch nicht kannten. Mit diesem Empfangskomitee haben wir natürlich nicht gerechnet“, so die zwei unisono.

Zum Verkehrsmuseum Remise

 

Publiziert am: 25.01.2018