Fundsachen ab 2018 beim Fundservice der Stadt Wien


Mit Jahreswechsel wird das zentrale Fundservice der Stadt Wien (MA 48) zur ersten Anlaufstelle für Fahrgäste, die in den Öffis Gegenstände verloren haben. Ab 2. Jänner erfolgt die Ausgabe der Fundgegenstände ausschließlich durch das zentrale Fundservice der Stadt Wien.

Wiener Linien sammeln ein, zentrales Fundservice gibt aus

An Werktagen sammeln MitarbeiterInnen der Wiener Linien die Fundstücke, die in Fahrzeugen und Stationen gefunden werden, ein und bringen sie zum zentralen Fundservice im 5. Wiener Gemeindebezirk. Damit gibt es künftig eine zentrale Stelle für verlorene Gegenstände, an die sich Fahrgäste wenden können. Verlorene bzw. gefundene Gegenstände können innerhalb von ein bis zwei Tagen abgeholt werden.

Ihre Anfrage richten Sie ab 2. Jänner 2018 bitte ausschließlich an das zentrale Fundservice der Stadt Wien:

Zentrales Fundservice der Stadt Wien
Siebenbrunnenfeldgasse 3
1050 Wien

Route planen

Öffnungszeiten (Werktage):

  • Montag bis Mittwoch: 8 - 15:30 Uhr
  • Donnerstag: 8 - 17:30 Uhr
  • Freitag: 8 - 15:30 Uhr

Der letzte Öffnungstag des Fundservice der Wiener Linien ist Freitag, der 29. Dezember 2017. Bitte beachten Sie, dass ab 2. Jänner 2018 Anfragen ausschließlich vom zentralen Fundservice der Stadt Wien beantwortet werden können.

 

Publiziert am: 19.12.2017