U6-Station Handelskai ist 4. Standort für U-Bahn-Stars

Positives Feedback – Projekt wird ausgeweitet

Alexandra Reinagl, Ulli Sima und U-Bahn-Stars in der U6-Station HandelskaiZoom

Mit 30. November weiteten die Wiener Linien das Musikprojekt „U-Bahn-Stars“ ein weiteres Mal aus. „Nach dem positiven Feedback unserer Fahrgäste in den ersten Stationen gibt es mit der U6-Station Handelskai nun den vierten Spot für die MusikerInnen. Insgesamt geben wir derzeit gut 40 KünstlerInnen im Wiener U-Bahn-Netz eine Bühne“, so Öffi-Stadträtin Ulli Sima anlässlich des Projektstarts am Handelskai.

Station Stephansplatz nächstes Ziel

Ziel der U-Bahn-Stars ist es, mit ihrer Musik für eine angenehme und positive Atmosphäre für die Fahrgäste in den U-Bahn-Stationen zu sorgen. „Anfang nächsten Jahres ist die Ausweitung der U-Bahn-Stars auf die Station Stephansplatz geplant“, so Sima weiter.

Das Erfolgsmodell „U-Bahn-Stars“ zeigt, dass Wien Metropolen wie New York oder London um nichts nachsteht. Im Juli wurde das U-Bahn-Musik-Projekt von Ulli Sima mit einem Pilotprojekt am Westbahnhof ins Leben gerufen. Mittlerweile sind mit dem Karlsplatz, dem Praterstern und jetzt der Station Handelskai bereits drei weitere Spots dazugekommen. Von 15 bis 23 Uhr sorgen die StraßenkünstlerInnen für Unterhaltung und positive Stimmung.

 

Über 1200 Auftritte seit Sommer

Seit dem Start im Sommer zählt das Projekt mehr als 1200 Auftritte. "Es freut uns zu sehen, dass das Projekt von Fahrgästen und KünstlerInnen gleichermaßen positiv angenommen wird. Die Zusammenarbeit mit den MusikerInnen läuft reibungslos“, so Wiener-Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl.

Mehr Infos zum Projekt und der Spielplan der KünstlerInnen auf www.wienerlinien.at/ubahnstars.