Verkehrsmuseum Remise

150 Jahre Wiener Öffi-Geschichte: interaktiv, zum Anfassen

   

++ Ab Samstag, 30. Mai, wieder zu gewohnten Zeiten geöffnet! ++

Elf lange Wochen war unser Verkehrsmuseum wegen des Coronavirus geschlossen. Nun wird der Kulturbetrieb in Wien schrittweise wieder hochgefahren. Parallel zu anderen Museen in Wien öffnet auch das Verkehrsmuseum der Wiener Linien in Erdberg wieder seine Tore.

Ausstellung und Shop sind ab 30. Mai wieder zu den regulären Zeiten geöffnet. 

Der Bau der Wiener U-Bahn läutete ein neues Zeitalter einZoom

Sonderausstellung: 50 Jahre U-Bahn-Bau in Wien

Wir heißen unsere BesucherInnen mit einem besonderen zurück:

In der Sonderausstellung "50 Jahre U-Bahn-Bau" können Sie eine Zeitreise in den Wiener Untergrund unternehmen: vom 3. November 1969, als erstmals die Bagger und Baufahrzeuge zum Startschuss des U-Bahn-Baus in Wien am Karlsplatz auffuhren, bis zur fahrerlosen U-Bahn der Zukunft.

 

150 Jahre Wiener Öffi-Geschichte erleben – mit Maske und Sicherheitsabstand

Selbstverständlich gelten auch in der Remise umfangreiche Sicherheitsauflagen und Verhaltensregeln zum Schutz für BesucherInnen und MitarbeiterInnen.

So müssen BesucherInnen einen Mund-Nasen-Schutz tragen und mindestens einen Meter Abstand zu anderen Personen einhalten. Im Shop gilt bis auf Weiteres eine begrenzte Personenzahl, Selbstbedienung ist leider nicht möglich. Im Kassenbereich sorgt eine Glaswand für den nötigen Schutz.

Außerdem gelten die bereits bekannten Hygieneregeln wie Niesen in Armbeuge oder Taschentuch und regelmäßiges Händewaschen mit Seife. Hinweise und Markierungen helfen bei der Orientierung.

Bis auf Weiteres keine Führungen und Events

Wegen der Corona-Schutzmaßnahmen können bis auf Weiteres keine Führungen und Veranstaltungen in der Remise stattfinden.

Leiwande G’schicht: 150 Jahre Öffis zum Anfassen

Begeben Sie sich mit den Wiener Linien auf eine Zeitreise durch 150 Jahre Öffi-Geschichte! Entdecken Sie in den wunderschönen, historischen Hallen der ehemaligen Tramway-Remise Erdberg eine der größten Sammlungen historischer Fahrzeuge in Europa. 

Ihre Reise führt Sie von der ersten Pferdetramway aus 1868 über den legendären "Amerikaner" der Nachkriegszeit und den "Reichsbrückenbus", der 1976 in die Donau stürzte, zu den Öffis der Zukunft.

Nächster Halt: Interaktive Stationen zum Mitmachen

Interaktive Elemente sorgen für Aha-EffekteZoom

Das besondere an der Remise Wien ist der Mix aus historischen Exponaten und modernen, interaktiven Stationen.

Neben den Fahrzeugen aus unterschiedlichsten Epochen vermitteln zahlreiche Themeninseln Interessantes und Kurioses rund um die Wiener Öffis – und an den interaktiven Stationen heißt es Mitmachen und Ausprobieren.

So gilt es zum Beispiel, den Unterschied zwischen Gleich- und Wechselstrom zu testen oder sich im U-Bahn-Simulator als FahrerIn einer UBahn zu beweisen. Spaß und Spannung garantiert!

Multimedial und verspielt: tolles Programm für Groß und Klein

In der Remise Wien wird die Wiener Öffi-Geschichte nicht nur in Text und Bild, sondern auch mittels multimedialen Inhalten und interaktiven Spielen erzählt. Als Ort spielerisch aufbereiteter Geschichte ist das Verkehrsmuseum auch eine Attraktion für Kinder, Schulklassen und Familien. Selbstverständlich können Sie für Ihre Gruppe eine individuelle Führung buchen.

Machen Sie sich selbst ein Bild bei einem 360°-Rundgang

 

Ab 30. Mai 2020 sind das Verkehrsmuseum und der Shop in der Remise wieder geöffnet.

Öffnungszeiten Museum Shop
Mittwoch 9-18 Uhr 9-18 Uhr
Samstag, Sonntag und
Feiertage, an denen geöffnet ist (siehe Sonderöffnungszeiten)
10-18 Uhr 10-18 Uhr
Letzter Einlass 17:30 Uhr  
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag geschlossen 9-15 Uhr


Sonderöffnungszeiten im Jahr 2020

Datum Museum Shop
Samstag, 30. Mai Wiedereröffnung Wiedereröffnung
Sonntag, 31. Mai  geöffnet geöffnet
Montag, 1. Juni geschlossen geschlossen
Donnerstag, 11. Juni geschlossen geschlossen
Samstag, 15. August  geöffnet geöffnet
Samstag, 3. Oktober
Lange Nacht der Museen
 geöffnet geöffnet
Montag, 26. Oktober geschlossen geschlossen 
Sonntag, 1. November  geöffnet geöffnet
Dienstag, 8. Dezember geschlossen geschlossen
Donnerstag, 24. Dezember geschlossen geschlossen
Freitag, 25. Dezember  geschlossen geschlossen
Samstag, 26. Dezember geschlossen geschlossen
Sonntag, 27. Dezember geöffnet  geöffnet
Donnerstag, 31. Dezember geschlossen geschlossen 
Freitag, 1. Jänner 2021 geschlossen geschlossen
Mittwoch, 6. Jänner 2021  geöffnet geöffnet

 

Eintrittspreise

Erwachsene EUR 8,00 Ticket online kaufen
Jugendliche (15-18 Jahre) EUR 6,00 Ticket online kaufen
Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr in Begleitung einer erwachsenen Person.
Unbegleitete Kinder unter 15 können leider nicht eingelassen werden.
Eintritt frei  


Ermäßigter Eintrittspreis

Erwachsene EUR 7,00 Ticket online kaufen
Jugendliche (15-18 Jahre) EUR 5,00 Ticket online kaufen

Ermäßigten Eintritt erhalten BesitzerInnen einer Wien-Karte, einer Jahreskarte der Wiener Linien, eines gültigen Dienstausweises der Wiener Linien, PensionistInnen mit Ausweis, Studierende, Zivil- und PräsenzdienerInnen (19 bis 27 Jahre) mit Ausweis sowie Personen mit gültigem Behindertenausweis.

Gruppen

10 bis 25 Personen ab dem 15. Lebensjahr EUR 4,00 pro Person


Presse 

MedienvertreterInnen und FotografInnen kontaktieren uns zwecks Besuch der Ausstellung im Zusammenhang mit redaktioneller Berichterstattung bitte unter:

Die Remise liegt am Ludwig-Koeßler-Platz, 1030 Wien. Sie erreichen Sie mit der U3, der Straßenbahnlinie 18 und den Autobuslinien 77A und 80A.
Grafik: Anreise zum Museum
Zoom

Remise, Verkehrsmuseum der Wiener Linien

Ludwig-Koeßler-Platz
1030 Wien
Telefon: (01) 7909 46 803
E-Mail: remise@wienerlinien.at

 


Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Sie erreichen das Museum mit diesen öffentlichen Verkehrsmitteln:

  • U-Bahn-Linie U3: Station Schlachthausgasse
  • Straßenbahnlinie 18: Haltestelle Schlachthausgasse
  • Buslinie 77A: Haltestelle Ludwig-Koeßler-Platz  
  • Buslinie 80A: Haltestelle Ludwig-Koeßler-Platz