WienMobil

Multimodalität in Wien

Sie nutzen Öffis, Fahrrad, Carsharing, Taxi und gehen zu Fuß? Dann liegen Sie voll im Trend! Immer mehr Menschen kombinieren verschiedene Mobilitätsformen, um ihre Wege in Wien sowie im Umland zurückzulegen. Zusätzlich verzichten immer mehr Menschen auf das eigene Auto in der Stadt und nutzen stattdessen Carsharing, wenn ein Auto benötigt wird.

Heute sind flexible Mobilitätslösungen gefragt

Die Wiener Linien sind Vorreiter in der Entwicklung von Produkten, die eine flexible Kombination unterschiedlichster Verkehrsmittel ermöglichen. Gemeinsam mit verschiedenen Partnern wurde im Frühjahr 2015 die WienMobil-Karte kreiert, eine Jahreskarte für die Wiener Linien, die gleichzeitig zur Nutzung für die diversen Projektpartner wie Car- und Bikesharingdienste, Garagen, Elektroladestationen sowie Taxis freigeschaltet werden kann.

Karteninhaberinnen und –inhaber können somit alle Mobilitätsformen der beteiligten Partner verwenden. Eine vollständige Auflistung aller Vorteile sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Mobilitätsberater der Wiener Linien

Falls Sie überlegen, Ihr (Zweit-)Auto wegzugeben und stattdessen mit einem flexiblen Mix alternativer Mobilitätsformen in Wien unterwegs sein möchten, haben wir den perfekten Ratgeber für Sie: Unser Mobilitätsberater wurde dafür konzipiert, Ihnen die Entscheidung zu erleichtern. Sie geben Ihre jährliche Kilometerleistung mit allen Urlaubsfahrten sowie die Daten Ihres (Zweit-)Autos ein und lassen sich mit einem Klick berechnen, ob Sie ohne eigenes Auto günstiger aussteigen.

Wir forschen an einer neuen Mobilitäts-App

Die Wiener Linien forschen gemeinsam mit Projektpartnern wie Neue Urbane Mobilität Wien GmbH (NeuMo) aktiv an der Weiterentwicklung einer Mobilitätsapp, die eine Routenplanung unter Berücksichtigung unterschiedlicher Mobilitätsformen ermöglicht, zum Beispiel, die Kombination von Leih-Fahrrad, U-Bahn und Carsharing-Fahrzeug auf einer Route.

Die ersten erfolgreichen Erfahrungen konnten von der NeuMo bereits mit dem Projekt BeamBeta gemacht werden.

Die während der Testphase gesammelten Rückmeldungen sind in die Weiterentwicklung der App eingeflossen. Darauf aufbauend starteten die Wiener Linien das Beta-Service WienMobil-Lab mit der gleichnamigen Smartphone-Anwendung. Eine Erstversion der App kann von InteressentInnen bereits kostenlos für die Betriebssysteme Android und iOS heruntergeladen werden.

 
WienMobil LapZoom

Probieren Sie die Labor-App schon jetzt aus!

Die Anwendung ermöglicht neben der Routenplanung für unterschiedliche Verkehrsmittel auch den Kauf von Öffi-Tickets direkt in der Anwendung sowie die Buchung der vorgeschlagenen Verkehrsmittel (Carsharing/ Taxi) und das Bezahlen ebendieser.

Zeitkarten wie die Jahreskarte oder WienMobil-Karte und Mitgliedschaften bei Carsharinganbietern werden natürlich ebenso bei der Routenplanung berücksichtigt.

Mehr Informationen zur WienMobil-Lab-Anwendung sowie den gesamten Funktionsumfang der App finden Sie hier.

 
WienMobilKarteZoom

Die WienMobil-Karte kombiniert seit dem Frühjahr 2015 die Nutzung einer Öffi-Jahreskarte der Wiener Linien mit Angeboten der Mobilitäts-Partner, zum Beispiel Car- und Bikesharing-Anbieter sowie Taxi-Unternehmen.

Das kann die WienMobil-Karte

Neben einer Öffi-Jahreskarte ist die WienMobil-Karte gleichzeitig auch der Zugangs- und Nutzungsschlüssel für die beteiligten Partnerservices. Durch die Karte ist die bequeme Kombination unterschiedlicher Verkehrsmittel einfach möglich, so lassen sich einfach neue Mobilitätsangebote ausprobieren.

Natürlich profitieren KundInnen der WienMobil-Karte auch von tollen Rabattaktionen und Angeboten der Partner.

 

Alle Kartenfunktionen und Sonderaktionen der Partner im Detail:

Carsharing

(C) DriveNow
DriveNow
Zoom

Die WienMobil-Karte ist auch die Zugangskarte für DriveNow-Fahrzeuge. Mit der Karte öffnen und entleihen Sie das Fahrzeug. Die Freischaltung für DriveNow erfolgt nach einer einmaligen Registrierung und KundInnen müssen ihre WienMobil-Karte bei einer DriveNow-Registrierungsstation freischalten lassen. Änderung der Stammdaten, Kartensperre, Kündigung, Weiterbezug sind ebenfalls bei DriveNow bekanntzugeben. Die Verrechnung erfolgt durch Abbuchung oder mittels Kreditkarte.

Angebot:
Für WienMobil-Karten-KundInnen entfällt die Registrierungsgebühr in der Höhe von 29 Euro und Sie erhalten in den ersten drei Monaten 40 Freiminuten.

 

Taxi

TaxiZoom
Die WienMobil-Karte dient auch der Authentifizierung zur Zahlung für Taxis der Anbieter 40100, 60160 und 31300. Bei der Kartenbestellung müssen Sie einfach den gewünschten Anbieter auswählen, ihre Auswahl wird auf der Karte gespeichert. Danach können Sie ihre Fahrten beim ausgewählten Anbieter bargeldlos bezahlen. Das Limit beträgt 150 Euro für eine Abrechnungsperiode von 15 Tagen. Die Verrechnung erfolgt über Abbuchung.


Aufgrund von gesetzlichen Regelungen können keine Vergünstigungen auf den Taxitarif gewährt werden.

 

Bikesharing

(C) Andreas Buchberger Citybike Wien
Citybike
Zoom

Mit der WienMobil-Karte nutzen Sie auch das Wiener Leihradsystem Citybike, die WienMobil-Karte ersetzt die eigene Citybike-Card. Die Verrechnung erfolgt über monatliche Abbuchung, pro Entlehnung ist bei Citybike eine Stunde gratis.

Angebot:
Bei WienMobil-Karten-KundInnen entfällt die Registrierungsgebühr.

 

Parkgaragen

(c) Wipark
Wipark
Zoom

Bei den WIPARK-Garagen dient die WienMobil-Karte als Zutrittskarte. Die Karte ersetzt das Kurzparkticket. Auch können Sie die WienMobil-Karte als Dauerparkkarte zum regulären Preis in einer definierten WIPARK-Garage nutzen. Sie erhalten einmal im Monat eine gesammelte Abrechnung.

Angebot:
Mit der WienMobil-Karte bezahlen Sie nur den verbilligten Kurzparktarif, sie erhalten somit 14% Rabatt.

 

Elektromobilität

Tank Wien Energie
Tank Wien Energie
Zoom

Die WienMobil-Karte ersetzt die Ladekarte für die Tanke-Ladestationen der Wien Energie. Sie ermöglicht das Aufladen von E-Autos und E-Bikes an E-Ladestationen der Wien Energie in Wien und Umgebung, die öffentlich oder halb-öffentlich zugänglich sind. Die berechtigten Ladestationen finden Sie auf www.tanke-wienenergie.at. Die Verrechnung erfolgt quartalsweise per Abbuchung.

Angebot:
Wenn Sie ihr E-Auto als WienMobil-Karten-BesitzerIn laden, erhalten Sie einen Rabatt von 10%.

 

Weitere Angebote und Rabatte für WienMobil-Karten-KundInnen.

Selbstverständlich profitieren BesitzerInnen einer WienMobil-Karte auch von den Vorteilen der Jahreskarte. Hier finden Sie die aktuellsten Angebote, zusätzlich erhalten Sie beim Kauf der WienMobil-Karte ein Vorteilsscheckheft.

City Airport Train (CAT)

(C) CAT Zinner
CAT
Zoom

Mit der WienMobil-Karte profitieren Sie auch von einer Ermäßigung für den CAT (City Airport Train). Beim Online-Kauf kostet die einfache Fahrt (One Way) 10 Euro (statt 11 Euro), das Retourticket (Return) 16 Euro (statt 17 Euro). Die Bezahlung erfolgt mittels Kreditkarte.


So funktioniert es:
Wählen Sie im Bereich Tickets unter „Ermäßigungscode eingeben“ die WienMobil-Karte aus, der Rabatt wird direkt abgezogen. Bei der Fahrscheinkontrolle weisen Sie bitte das Ticket und Ihre WienMobil-Karte vor.

 

WienMobil-Karte plus WienMobil Lab-Anwendung

Die Wiener Linien freuen sich, wenn KundInnen der WienMobil-Karte die neue Mobilitäts-App WienMobil Lab testen und Rückmeldungen geben. Der Laborversuch von WienMobil-Lab hat aber keinen Einfluss auf die Funktionalität der WienMobil-Karte, alle Services können wie gewohnt genutzt werden.

screenshot AndroidZoom

WienMobil-Lab ist die neueste Mobilitäts-App der Wiener Linien, die von der Wiener Stadtwerke Tochter Neue Urbane Mobilität entwickelt wurde. Die Forschungs-Anwendung für Smartphones mit dem Android- oder iOS-Betriebssystem erlaubt schon jetzt Zugang zur Mobilität von Morgen.

Das kann WienMobil-Lab

WienMobil-Lab kombiniert unterschiedlichste Verkehrsmittel und Mobilitätspartner in einer App und erlaubt auch die Buchung und Reservierung ebendieser. So kann die Buchung einer Wegstrecke auch mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln bequem aus der App heraus durchgeführt werden. Die Abrechnung der genutzten Mobilitätspartner erfolgt direkt bei den Partnern über das hinterlegte Zahlungsmittel.
 
WMLZoom

WienMobil-Lab unterscheidet sich von anderen Applikationen dadurch, dass WienMobil-Lab Routen immer für alle Verkehrsmittel berechnet.

Nützliche Zusatzinformationen wie Preis und Umweltfreundlichkeit der gewählten Route ergänzen die Ergebnisse. Dazu passende Filter unterstützen dabei, die beste Route für die eigenen Bedürfnisse rasch zu identifizieren.

Denn egal ob mit den Öffis, dem Fahrrad, mit einem Carsharing-Auto, dem Taxi, zu Fuß oder mit einer Kombination einiger der genannten Mobilitätsformen, WienMobil-Lab zeigt alle Möglichkeiten an.

Gemeinsam die Mobilität der Zukunft gestalten

Wien Mobil-Lab ist derzeit noch ein Laborprodukt, die App kann aber von interessierten TesterInnen schon aus den App-Stores von Google und Apple geladen werden. Die einfache Feedbackmöglichkeit in der App macht es möglich, Wünsche und Ideen der TesterInnen zu sammeln und in die Weiterentwicklung der Anwendung einfließen zu lassen.

 

 

Linie U4 ( Silberpfeil, V Wagen)Zoom

Mobilität verändert sich. Immer mehr Menschen nutzen und kombinieren verschiedene Verkehrsmittel auf ihren Wegen durch die Stadt. Die Wiener Linien erforschen gemeinsam mit Projektpartnern, diese im Wandel befindliche Mobilität. Dadurch können bereits auf dem Markt befindliche Produkte wie die WienMobil-Karte verbessert und an die Bedürfnisse der KundInnen angepasst werden. Die App WienMobil Lab ist ein weiterer wichtiger Schritt, um als Unternehmen auf die sich ändernde städtische Mobilität zu reagieren.

Mobilität im Wandel:

Das Kombinieren von Verkehrsmitteln sowie die Auswahl des richtigen Verkehrsmittels, abhängig vom Zweck der Fahrt, werden durch ein immer größer werdendes Angebot erleichtert. Neben den Öffis, als Hauptträger städtischer Mobilität, können die WienerInnen ein dichtes Angebot an Car- und Bikesharingdiensten nutzen.

Um die Mobilität der Zukunft besser vorhersagen zu können, ist das Sammeln von Daten in Studien und Forschungsprojekten essenziell. Genau hier setzt auch die Studie „MultiMo - Multimodales Mobilitätsverhalten der NutzerInnen von WienMobil Lab“ an.

Die Neue Urbane Mobilität Wien GmbH, ein Unternehmen der Wiener Stadtwerke, führt gemeinsam mit den Projektpartnern TU Wien, Austrian Institute of Technology (AIT), Omnitrend und Wiener Linien eine Studie durch, in der das Mobilitätsverhalten der NutzerInnen der WienMobil Lab-Anwendung erforscht wird Es geht um wichtige Daten zur Erforschung zeitgemäßer und künftiger Mobilitätsformen.

Studienteilnahme: So geht’s:

Wenn Sie bereits die WienMobil Lab-App heruntergeladen haben, dann möchten wir Sie ganz herzlich zur Teilnahme an der ersten großen Erhebung zum multimodalen Mobilitätsverhalten in Wien einladen. Sie helfen uns dadurch aktiv, die Mobilitäts-App der Zukunft noch besser zu machen.

Zukunftsfitte Mobilität: Tragen Sie etwas bei!

Die große Mobilitätsstudie besteht aus drei Teilen, die wir Ihnen nachfolgend genauer vorstellen möchten. Alle TeilnehmerInnen, die alle drei Teile der Studie absolvieren, haben die Chance auf tolle Preise.

MultiMo Wien AppZoom
  • Online-Befragung: Bei der 1. Online-Befragung geht es darum, die NutzerInnen der WienMobil Lab-App besser kennenzulernen. Wer nutzt die App und hat Interesse daran, multimodale Services weiter zu entwickeln? Hier können Sie an der Befragung teilnehmen: https://de.surveymonkey.com/r/multimo
  • Erhebung des Mobilitätsverhaltens mit der MultiMo Wien-App: Die smartphonebasierte Erhebung soll erforschen, welche Mobilitätsangebote die NutzerInnen von WienMobil-Lab in Anspruch nehmen und wie die WienMobil Lab-App ihr Mobilitätsverhalten beeinflusst. Die Erhebung erfolgt mithilfe der MultiMo Wien-App des AIT, die Wege ohne Ihr Zutun aufzeichnet.
  • Zeitraum: 14. Juni bis 15. August. Laden Sie für die Teilnahme bitte die MultiMo Wien-App aus dem Google Playstore herunter und tragen Sie Ihre Teilnahme-ID aus der ersten Phase der Onlinebefragung in der App ein: https://play.google.com/store/apps/details?id=at.ac.ait.multimo. Alle TeilnehmerInnen, die 14 Tage das eigene Mobilitätsverhalten mit der App protokolliert haben, erhalten als kleines Dankeschön Gutscheine von Sodexo.
  • Online-Befragung: Die Erfahrungen der NutzerInnen mit der WienMobil Lab-App stehen bei der zweiten Online-Befragung im Fokus. Wir freuen uns über Ihr Feedback zum Design sowie zu inhaltlichen Punkten. Denn erst wenn wir die Bedürfnisse unserer NutzerInnen noch besser kennen, können wir diese bei der Weiterentwicklung der App miteinbeziehen. Start August 2016
Teilnahmebedingungen

Anleitung MultiMo
Anleitung Wege verbessern

Tolle Preise gewinnen!

  • drei E-Bikes
  • fünf SAMSUNG Galaxy S7 edge 32 GB
  • Eintritte in die REMISE, das Verkehrsmuseum der Wiener Linien
  • Es lohnt sich vor allem bei der smartphonebasierten Erhebung lange mitzumachen. Jeder zusätzliche Tag erhöht Ihre Gewinnchancen auf die attraktiven Preise!

 

1 Ihre persönlichen Daten werden von den für die Erhebung verantwortlichen Institutionen und Datenempfängern (Neue Urbane Mobilität Wien GmbH, TU Wien – Forschungsbereich für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik, AIT Austrian Institute of Technology GmbH und Omnitrend GmbH) in Übereinstimmung mit nationalen Gesetzgebungen und der EU Richtlinie 95/46/EC bezüglich Datenschutzes streng vertraulich behandelt und nur für dieses Forschungsprojekt und für die darauf aufbauenden Forschungszwecke verwendet.

AGB WienMobil-Lab App

Laden Sie hier die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die App WienMobil-Lab herunter.

Datei downloaden
PDF (358 kB)  |  28.04.2016